Radio
    Politik

    "Schlecht für die Pressefreiheit": ZDF zensiert Erdogan-Parodie weg

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1221416146

    Das ZDF hat aus der Sendung „Neo Magazin Royale“ ein Schmähgedicht auf den türkischen Präsidenten entfernt. Die Parodie entspreche nicht den Qualitätsansprüchen des Senders, hieß es zur Begründung. Im Netz sorgte die Entscheidung für gehörig Kritik und Spott.

    Jan Böhmermann hatte in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" am Donnerstagabend ein Gedicht vorgetragen, in dem dem türkischen Präsidenten nachgesagt wurde, er trete Kurden, haue Christen und schaue dabei Kinderpornos. Am Freitag wurde das Gedicht aus der Mediathek entfernt.

    „Die Parodie im NEO MAGAZIN ROYALE vom 31. März zum Umgang des türkischen Ministerpräsidenten mit Satire entspricht nicht den Ansprüchen, die das ZDF an die Qualität von Satiresendungen stellt. Aus diesem Grund wurde die Passage aus der Sendung entfernt“, begründete der Sender die Entscheidung.

    Das Netz reagierte auf die ZDF-Entscheidung mit Unverständnis und Kritik. Mehrere Twitter-Nutzer attestierten dem ZDF Zensur:

    Bodo von Wolkenstein schrieb:

    ​Moustachioed Unicorn mutmaßte, dass das ZDF "kalte Füße bekommen" habe:

    Sebastian Steineke hofft, dass das doch ein Aprilscherz war:

    ​Mit Blick auf die jüngste Erdogan-Verspottung im NDR empfiehlt auch Ronald Lässig einen Wechsel zu extra3:

    ​Dieter Albertz resümiert:

     

     

     

     

     

     

    Zum Thema:

    Ankaras Zorn über extra 3 – Dagdelen: „Erdogan darf kein Partner sein“
    ZDF entfernt falsches Foto zu Artikel über Invasion russischer Panzer in Ukraine
    ARD verfälscht erneut Bericht
    Tags:
    ZDF, Recep Tayyip Erdogan, Deutschland