11:15 01 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9712
    Abonnieren

    Österreich will in Kürze seine Soldaten für den Schutz seiner Grenzen einsetzen. Dies müsse künftig auch in den Fokus der europäischen Sicherheitspolitik rücken, wie Österreichs Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil in einem Interview für „Die Welt“ sagte.

    „Da die EU-Außengrenzen derzeit noch nicht effektiv geschützt werden, wird Österreich in Kürze strikte Grenzkontrollen hochziehen. Das bedeutet massive Grenzkontrollen am Brenner, auch mit Soldaten", so Doskozil. 

    Er forderte auch, künftig Soldaten stärker am Schutz der EU-Außengrenzen zu beteiligen: "Wir schlagen eine zivil-militärische EU-Mission zur Unterstützung von Frontex vor und zwar dort, wo es an den EU-Außengrenzen notwendig ist. Das kann in Griechenland, Bulgarien, oder auch in Italien sein", hieß es. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sicheres Herkunftsland und Partner? Türkei schießt an Grenze auf syrische Flüchtlinge
    Belgien schließt Grenze zu Frankreich - erhöht Sicherheitsvorkehrungen an Atomanlagen
    Umwege verhindern: Österreich fordert harte Kontrollen an Italien-Mittelmeer-Route
    Österreich drängt auf deutsches Flüchtlingskontingent
    Tags:
    Soldaten, Grenzkontrolle, EU, Hans Peter Doskozil, Italien, Bulgarien, Griechenland, Österreich