13:45 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Der niederländische Regierungschef Mark Rutte gibt seine Stimme beim Ukraine-Referendum ab

    Ukraine-Referendum: 64 Prozent gegen EU-Assoziierung Kiews

    © REUTERS / Michael Kooren
    Politik
    Zum Kurzlink
    7928910
    Abonnieren

    Bei einem Referendum in den Niederlanden über das Schicksal eines Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine haben sich 64 Prozent der Teilnehmer gegen die Ratifizierung des Dokuments ausgesprochen. Das ergaben die ersten Exit Polls, wie die Agentur Reuters am Mittwoch meldete.

    Den Angaben zufolge lag die Beteiligung bei 29 Prozent, während das Referendum für gültig erklärt wird, wenn daran mindestens 30 Prozent der 12,5 Millionen Wahlberechtigten teilgenommen haben. Die endgültigen Resultate werden erst am 12. April bekannt gegeben. Derzeit werden die Stimmen gezählt.

    Selbst wenn die für die Ukraine negativen Ergebnisse für gültig erklärt werden, bleibt der Teil des Assoziierungsabkommens, der die Einrichtung einer Freihandelszone zwischen Brüssel und Kiew vorsieht, weiterhin in Kraft. Das Abkommen kann nur von der EU aufgekündigt werden, was angesichts der gegenwärtigen geopolitischen Interessen Brüssels kaum wahrscheinlich ist.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Niederlande versperrt Ukraine Weg nach Europa: Gegner könnten Referendum gewinnen
    Referendum gestartet: Wie Niederländer über EU-Ukraine-Assoziierung abstimmen - VIDEO
    Wie das Ukraine-Referendum in den Niederlanden ganz Europa destabilisieren kann
    Kiew gibt echten Grund für Referendum zur Ukraine-Assoziierung in Holland preis
    Keine „Hand Moskaus“ bei Referendum zu EU-Assoziierung der Ukraine in Niederlanden
    Tags:
    Resultate, Referendum, Europäische Union, Niederlande, Ukraine