05:01 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 414
    Abonnieren

    Immer mehr Georgier beantragen ein russisches Visum. Aus diesem Grund hat Moskau die Schweiz gebeten, die Zahl der russischen Mitarbeiter im Konsulat in Tiflis zu erhöhen, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Montag sagte.

    „Die Zahl der Visaanträge ist drastisch gestiegen, daher wollen wir unsere schweizerischen Kollegen um Hilfe bitten, um das Personal unseres Konsulats in Tiflis um ein Paar Arbeitsstellen zu vergrößern“, so Lawrow in einer Pressekonferenz im Anschluss an Gespräche mit seinem schweizerischen Amtskollegen Didier Burkhalter.

    Tiflis hatte 2008 die diplomatischen Beziehungen zu Moskau abgebrochen, nachdem Russland die Unabhängigkeit der Republiken Südossetien und Abchasien anerkannt hatte, die früher Teil Georgiens waren. Seit Ende 2008 ist die Schweiz ein Vermittler zwischen Russland und Georgien. In den schweizerischen Botschaften in Tiflis und Moskau wurden Abteilungen für russische und georgische Interessen eingerichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nato „bearbeitet“ Georgien eine Woche „zur Neutralisierung der russischen Gefahr“
    Berg-Karabach-Konflikt : Georgien bietet sich als Vermittler an
    Saakaschwilis Bürgerschaftsentzug kein Hindernis für seine Auslieferung an Georgien
    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    Tags:
    Visum, Didier Burkhalter, Sergej Lawrow, Schweiz, Georgien, Tiflis