20:38 18 November 2019
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    Lawrow zu Anti-Russland-Sanktionen: Westen reagierte auf Scheitern des Kiew-Regimes

    © REUTERS / Maxim Shemetov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Sanktionen gegen Russland (857)
    2798
    Abonnieren

    Die westlichen Staaten haben die Sanktionen gegen Russland aufgrund des gescheiterten Regimewechsels in der Ukraine verhängt, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Donnerstag mitteilte.

    „Wir haben keine Sanktionen gegen unsere westlichen Partner verhängt, wir haben diesen Austausch von ‚Nettigkeiten‘ nicht initiiert. Sie haben auf diese illegitime, einseitige Methode selbstständig zurückgegriffen, nachdem das von ihnen initiierte Projekt zum Regimewechsel in der Ukraine gescheitert war und außer Kontrolle geriet, als radikale Nationalisten in Kiew an die Macht kamen. Diese gefährdeten das Leben ethnischer Russen und anderer Minderheiten in der Ukraine“, sagte Lawrow.

    Russland war laut Lawrow dann dazu gezwungen, die von den an die Macht gelangten Personen in der Ukraine bedrohten Menschen zu schützen.

    Zuvor hatte der russische Außenminister erklärt, die EU fördere die Sabotage der Minsker Vereinbarungen durch Kiew.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Sanktionen gegen Russland (857)

    Zum Thema:

    Lawrow zu Muskelspiel der Nato: Ohne Russland, bitte
    Lawrow zu Russland-Bashing: Westen missbraucht verstärkt den Zweiten Weltkrieg
    Sanktionen ändern nichts an der Tatsache: Krim ist Teil Russlands – Außenamt
    Wider Sanktionen und Nachholbedarf: Russland weiter Welt-Spitze bei Raketenstarts
    Tags:
    Nationalsozialismus (Nazismus), Regimewechsel, Sanktionen, Sergej Lawrow, Ukraine, Russland