01:53 13 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    51152
    Abonnieren

    Der dominante Händedruck des indischen Premierministers ist weltbekannt. Nun musste auch Prinz William bei seinem Indien-Besuch diese Prozedur über sich ergehen lassen: Bei einem gemeinsamen Foto-Termin hat Modi dem britischen Thronfolger die Hand so kräftig gedrückt, dass auf Williams Haut weiße Flecken zurückblieben.

    ​Obwohl Modi mit seinem weißen Bart und der Brille etwas Sanftes an sich hat, präsentiert er oft und gerne seine Führungsqualitäten, was er auch im körperlichen Bereich zum Ausdruck bringt: Während des Wahlkampfs hatte Modi  vor einem Jahr zum Beispiel mit seinem imposanten Brustumfang geprahlt, der angeblich rund  142 Zentimeter betrage – fast wie bei Arnold Schwarzenegger in seinen besten Jahren.

    Manchmal reist er tagelang unermüdlich durchs Land. Zweimal im Jahr fastet der Premier neun Tage lang und nimmt nur Wasser zu sich.

    Der indische Politiker demonstriert seine Kraft gern auch bei den traditionellen Fotoshootings mit Prominenten und Politikern: So drückte er vor einigen Tagen die Hand von Prinz William, der zu Besuch in Indien war. Und zwar so stark, dass auf Williams Hand Fingerabdrücke blieben.

    Doch der britische Thronfolger ist nicht der einzige, der so die Stärke von Modi zu spüren bekam:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Tags:
    Händedruck, Prinz William, Narendra Modi, Indien, Großbritannien