19:00 20 Januar 2017
Radio
    Weißes Haus

    Moskau erklärt „offenen Hybridkrieg“ der USA gegen Russland

    © AFP 2016/ Karen Bleier
    Politik
    Zum Kurzlink
    451577527163

    Russland und andere Staaten befinden sich bereits seit etwa zehn Jahren in einem „hybriden Krieg“, entfesselt von den USA und ihren Verbündeten, wie der russische Chef des Ermittlungskomitees, Alexander Bastrykin, meint.

    „Dieser Krieg wird an mehreren Fronten geführt: der politischen, wirtschaftlichen, medialen sowie einer rechtlichen. In den vergangenen paar Jahren ist er in die neue Form eines offenen Widerstandes  übergegangen“, schreibt Bastrykin in seinem Artikel für das Wochenmagazin Kommersant — Wlast.

    Der Westen übe dem Chefermittler zufolge außerdem durch „Währungskriege“ Druck auf Russland aus. „Durch die Manipulationen mit Dollar-Mengen zerstören die USA die nationalen Währungen der Entwicklungsländer“, so Bastrykin. Um derartigen Versuchen zu entgegen, müsse die Kontrolle über den grenzüberschreitenden Kapitalfluss verschärft werden.

    Des Weiteren macht Bastrykin darauf aufmerksam, dass die USA immer mehr Geld in Hilfsprogramme in an Russland grenzende Staaten schickten. Es handele sich dabei um eine „informations-ideologische Waffe“, die auch weiter zur Aufheizung der antirussischen Stimmungen diente.

    Die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und dem Westen hatten sich nach dem nationalistisch geprägten Umsturz in der Ukraine von 2014 verschlechtert. Westliche Staaten haben den Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch und die von der Opposition gestellte Regierung anerkannt, jedoch nicht das darauffolgende Referendum auf der von Russischstämmigen dominierten Schwarzmeerhalbinsel Krim, wo eindeutig für eine Wiedervereinigung mit Russland gestimmt worden war.

    Nach dem Beitritt der Krim zu Russland verhängten die USA und auf ihr Drängen hin auch die Europäische Union in vier Etappen politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland. Russland konterte mit einem Einfuhrverbot für eine ganze Reihe von Lebensmitteln.

    Zum Thema:

    Trotz Sanktionen: Russisch-italienischer Kooperationsrat tritt im Oktober zusammen
    Putin zu Sanktionen des Westens: Falls Verlängerung – Moskau macht gleichen Schritt
    Bundestagsdelegation in Moskau: „Meinst Du, die Russen wollen Krieg?“
    Tags:
    Hybrid-Krieg, Alexander Bastrykin, Westen, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • Antwort anSascha Iwanow(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Sascha,
      "damit du nicht einen Trittin den Hintern kriegst und du im hohen Bogen aus Russland rausfliegst "
      Das ist also die Freiheit von der ihr Russentrolle alle sprecht . Wer nicht der Meinung des Regimes ist wird elemeniert ! Lol ist ja fast so schlimm wie in den VSA
    • Antwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Germane,
      Da drüben kann gemacht werden was will , ob Russland , VSA , Söldner von VSA und Russland oder Terroristen , Damaskus wird fallen , so stehts in der Bibel geschrieben und die irrte noch nie .
      Und weil wir schon mal dabei sind , Obama arbeitet gerade krampfhaft an einer 2 Staaten lösung für Israel und Palestina , was die Menscheit bereuen wird , denn es steht ebenfalls geschrieben das Israel nicht geteilt werden soll , die ist der Wunsch Gottes !
      Ich weiss ihr werdet alle darüber lachen , aber bezahlen werden wir dennoch alle ! Viele haben die " dunklen 3 Tage " vorhergesagt , ich denke diese wird die Bestrafung für uns sein , lest darüber bevor es zu spät ist !
    • Antwort anSascha Iwanow(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Sascha,
      Mir ist schon klar, dass Kritik an Russland zu Anfeindungen und Beleidigungen führt. Ein vernünftiges Gespräch ist dann kaum nioch zu führen. Hier im Forum kann man das deutlich an den Antworten sehen,
      welche ich erhalten habe. Du macht da übrigens keine Ausnahme.
    • Sascha IwanowAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tommy,
      im Gegensatz zu dir krieche ich niemand wo hin!
      Die Russen lösen ihre Probleme selbst, dazu brauchen sie weder den geistig-minderbemittelter, russophoben Hetzer Boris Reitschuster noch andere Vasallen des USA/Nato-Imperialismus und euch USA/Nato-Trolle, auf dieser Seite, schon gar nicht!
      Ihr solltet "vor der eigenen Haustüre kehren", da hab ihr genügen Arbeit, s. Türkei und EU-Flüchtlingspolitik. Und in Russland wird keiner von Staatswegen umgebracht, im Westen schon.
      Was die Russen aller Dings an wenigsten brauchen, ist das westliche, verlogene Verständnis von „Demokratie“, Freiheit, Meinungs- und Pressefreiheit.
    • Antwort anSascha Iwanow(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Sascha,
      Na , mit dieser Antwort hast Du dir aber deine Rubel heute verdient . Brav gemacht Genosse Sascha !
    • Norbert the Braque
      Ist ja schon ewig offensichtlich. Potenzielle Kämpfer werden in den Westen geschickt, dürfen sich austoben "Krimigranten", werden ausgebildet, dann in den Krieg entsendet. Das die Mehrheit gar nicht aus Syrien kommt, weiß auch jeder, das diese aus den Unterstützer Staaten, wie Marokko,Algerien etc. .. kommen, ist auch bekannt. So viele Helfer, Mitläufer, Unterstützer, die soviel schlechtes tun und vor allem auch noch Ihrer eigenen Bevölkerung alles aufzwingen, wo die Mehrheit natürlich gegen dieses alles ist, weil es falsch ist. Es scheint, dass denen kein Preis zu hoch ist, was wir in der Vergangenheit schon des Öfteren beobachten durften. (Serbien, Irak, Palästina, Irland, Syrien, Lybien, Libanon, Jemen, Ukraine, falsche Anschläge etc..wasweissichnochalles) .. Ich für meinen Teil habe wirklich die "Fresse dick" von den Inszenierungen, die alles vertuschen sollen und anderen Gruppen etwas in die Schuhe schieben mit irgendwelchen Begriffen, die kreiert werden " Christ vs Moslem etc.. " so zu mindestens stellt es sich mir da.. Es kann niemals Richtig sein, was in Palästina geschehen ist bzw. geschieht , ergo ist alles andere, was darauf aufbaut/unterstützt/fördert und beschützt auch falsch .. Ende. Ich erwähne Deutschland extra nicht, da ich wirklich keinen einzigen verdammten Schimmer habe, was wir nun wirklich gemacht haben und was nicht, so viele Versionen -> nein! null Peilung. In Deutschland kommt man sich mittlerweile schon Vogelfrei vor. Es scheint aber, das dieses mal die Hauptverdächtigen entlarvt sind. Ich kann nur hoffen, dass Russland niemals mehr zu lassen wird, was Ihnen schon mal zugestoßen ist. Was immer nötig sein wird, sollten Sie tun, da jene " aufgeben " nicht kennen. Es sollte mit dem Misst endlich Schluss sein und als sogenannter "Sklave" Leben, hat ja eh keiner Lust, auch wenn es die Mehrheit einfach nicht kapiert, wenn Sie es begreifen würden, wäre natürlich jeder dagegen. Ich für mich glaube, dass die Realität noch um ein vieles schlimmer ist, als jeder wohl erahnen kann.. schaut euch sogenannte Nutztiere, unsere Natur/Tiere an .. allgemein das alles was wir da vollbringen, ist mehr als katastrophal. Spiegelt die Verrohung der Gesellschafft, Verantwortungslosigkeit anderem gegenüber wieder ( Bildung, Familien etc..), Der Mensch mit der Natur und nicht, wie jetzt dieses schamlose gequäle anderer/n/m ... naja wer weiß, vielleicht hab ich auch einen schon an der Waffel, ganz ausschließen kann ich das auch nicht. Ich hoffe sehr ja & bete sogar dafür " allerdings in keiner Kirche ", das Russland und seine Verbündeten, das Übel erfolgreich besiegen werden.
    • sophie.ostermannAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Germane, und dann schreit der Westen das Russland Schuld ist . Ich weis nicht wohin das Ganze noch führen soll aber ich bin mir sicher das es nichts Gutes sein wird
    • Thomas
      Russland sollte weiter mit den Bricsstaaten die Staatsanleihepapiere der USA auf den Markt gegen metallisches Gold eintauschen?
      Nicht so viel, dass der Goldpreis explodiert?
      Ich weis das nicht. Weil der Preis ohnehin sehr hoch ist.
      Noch besser ist, in Menschen zu investieren, die so ggf. sehr motiviert und innovativ die Qualität und Produktivität für den Export produzieren können.
    • Alexander Axt
      Russland kann machen was es will. Es wird immer der Hauptfeind des Imperiums bleiben. Schon um seiner schieren Größe willen.
    • Sascha IwanowAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tommy,
      Und es steht auch in der Bibel geschrieben:
      „Es werden viele falsche Propheten kommen, die mit der Bibel in der Hand, Hass und Gewalt säen; die Waffen für die Kriege, den Massenmorde und die Vernichtung ganzer Völker segnen; sie werden den Namen: Israel, dafür missbrauchen um ihr Imperium der Ausbeutung, der Morde und der Menschenverachtung zu rechtfertigen und zu verteidigen.
      Möge mich Gott bestrafen, wenn ich die Unwahrheit schreibe!
    • Entschuldigung, aber fand das angeblich "darauffolgende Referendum auf der von Russischstämmigen dominierten Schwarzmeerhalbinsel Krim" nicht eigentlich vor der Putsch-"Regierungsbildung" in Kiew statt? Die "Maidaner" hatten noch keine Regierung und es war eine politische / staatliche Dunkelzone. Ich lasse mich gern aufklären...
    • hermes87Antwort anAlexander Axt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Alexander Axt, Russland, eh das Großfürstentum Moskau war und ist doch selber ein Imperium. Die Vasallen und föderierten Völker und Regionen sollten sich mal gegen die Zentrale auflehnen. Es lebe das freie und unabhängigen Sibirien !
    • Antwort anhermes87(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hermes87,
      Keine angst , die Revolution kommt bald in Russland !
    • hermes87Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Bernhard Ulfried-Orlow, stimmt. Da habe ich garnicht dran gedacht. Interessant ist dass von den 7 angezeigten Topnews bei Sputnik immer mindestens 3 mit Militär zu tun haben. Wenn ich dass so mit den deutschen medien vergleiche, nun, da hat man doch den Eindruck dass hier Russland eher ein Kriegstreiber ist. In französischen Medien findet man auch kaum was über Waffen und Militär. Außer ab und an mal ein Bericht zu den Antiterroreinsätzen in Afrika oder von der Rafaleverkaufsfront. Kriegstreiberei sieht anders aus. Und ohne Deutschland und Frankreich würde nix gehen gegen Russland in Europa. Syrien ist ein Trauerspiel und im Donbasskonflikt bemüht sich Russland jedenfalls nicht um Unterbindung des Nachschubs für die Separatisten. Und der Hybridkrieg, nun, 2013 hat ein russischer General was dazu geschrieben. Und seit dem Maidan läuft der ab. Aber seitens Russlands. Aber schön den anderen anklagen. Kennt man aus der Deutschen Geschichte. Alle waren ja in WK gegen Deutschland und deswegen mußten wir allen den Krieg erklären. Hitler hat sich ja auch nur gegen die bösen Poelen gewehrt die gegen Volksdeutsche vorgegangen sind. Dann haben die anderen ihm den Krieg erjklärt. Und dem Stalin ist er auch nur knapp zuvorgekommen. Schon klar.
    • Sascha IwanowAntwort anhermes87(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hermes87,
      Na dann schau dir mal die Privaten in Deutschland an.
      Jeden Abend ein Hochjubeln der Waffentechnik der USA und ein Hochjubeln der Angriffskriege der USA/Nato.
      Sputnik ist nur eine Internetseite - die Privaten werden aber landesweit ausgestrahlt.
      Wo sind also die Kriegshetzer und die Befürworter von imperialistischen Angriffskriegen.
      Die Waffen Russlands wurden noch nie in Angriffskriegen verwendet, die Waffen der USA/Nato aber, seit 100derten von Jahren in unzähligen Angriffskriegen.
    • Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Bernhard Ulfried-Orlow, dem stimme ich hundertprozentig zu!
      Es ist halt einfacher mit dem Zeigefinger nach Außen zu zeigen und zu sagen: Die da im Westen sind an Allem schuld!
      Und das Schlimme daran ist ja, dass die Russen - weich gekloppt von der aggressiven Propaganda - ihm dies alles noch ganz unvoreingenommen abnehmen. Obwohl ER ja nun nicht nur einmal bewiesen hat, lügen zu können dass sich die Balken biegen.
    • Antwort anSascha Iwanow(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Sascha,

      Zitat: "Die Waffen Russlands wurden noch nie in Angriffskriegen verwendet"

      Und was ist mit den vielen russischen Waffen im Donbass, mit dem sie immer wieder auf Mariupol geschossen haben, oder MH17 abgeknallt haben? Waren das etwa keine Angriffe?
    • Ambuya
      Völlig richtige Einschätzung. Die USA würden sonstwas riskieren und investieren, um Russland vernichten zu können, und je länger sie mitansehen müssen dass es nicht funktioniert, umso wilder und unverschämter weren die Attacken.

      Ob sie sich bewusst sind, wo all diese Provokationen auf verschiedensten Gebieten hinführen würden bei weniger nervenstarken Staatsoberhäuptern, weiß ich nicht. GÖNNEN würde ich es ihnen allemal, dass ihnen Russland einige nette "Zigarren" auf ihr eigenes Territorium setzt, das Potenzial hätte Russland allemal, die USA aussehen zu lassen wie eine zu lange getragene Socke. Dennoch hoffe ich dass das nur im äußersten Notfall geschieht - die Schockwelle (in jeder Hinsicht) würde um die Welt rauschen.

      Andererseits befürchte ich ernsthaft, dass die USA diesen Notfall eines Tages herbeiführen werden wollen und dann hoffe ich wirklich, dass die russischen Warnsysteme so schnell funktionieren wie das Gehirn ihres Präsidenten.
    • boroser1502
      Westliche, selbsternannte gute und demokratische Faktoren

      versuchen gemeinsam, Russland in verschiedenen Gebieten zu

      schaden und zu schwächen. Gleichzeitig findet seit etwa 10 Jahren

      eine antirussische Medienhetze statt in westlichen Staaten.

      Russland wird auch noch für alles die Schuld im Vorfeld gegeben.

      Napoleon und Hitler versuchten bereits, Russland zu versklaven!
    • boroser1502
      Hybridkrieg gegen Russland erinnert sehr an

      die Ziele von Napoleon und Hitler.

      Warum dieser Krieg gegen Russland -

      sind das nicht auf Umwegen dieselben Ziele, wie

      die üblen Ziele der oben Genannten?

      Natürlich gibt es niemand zu -

      aber die Beobachter wissen sehr genau, um

      welche üblen Absichten es sich handelt!

      Alte Weisheit:

      Geschichte wiederholt sich nicht -

      Geschichte bleibt immer dieselbe!
    neue Kommentare anzeigen (0)