17:20 25 September 2018
SNA Radio
    Ein Raketentest im Iran (Archivbild)

    US-Geheimdienste: Jüngster iranischer Raketenstart war ein Teilerfolg

    © AFP 2018 / ISNA/Arash Khamoushi
    Politik
    Zum Kurzlink
    1403

    Der Start einer leichten iranischen Rakete der Simorgh-Klasse ist von den US-Geheimdiensten als ein Teilerfolg gewertet worden, wie die Zeitung „The Washington Free Beacon“, schreibt.

    „Das war entweder ein misslungener Start oder ein Test im dritten Stadium“, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums dazu.

    „Zwei Radaranlagen – in Armawir und in Orsk (Russland)  – haben den Start einer ballistischen Rakete im Iran registriert“, so der Pentagon-Sprecher.

    Wie die Zeitung „Kommersant“ unter Berufung auf inoffizielle Informationen aus Militärkreisen schreibt, wurde die Rakete vom Testgelände Semnan in der Wüste Deshte-Kavir abgefeuert. Nach vorläufigen Angaben sei der Start erfolgreich gewesen – der Kopfteil der Rakete sei im Süden des Iran gefallen, heißt es. Laut einem Gesprächspartner der Zeitung sind russische Experten jetzt dabei, den Typ und die potentiellen Kennwerte der Rakete zu ermitteln. Der Raketenstart sei von Raketen-Frühwarnsystemen in Armawir und in Orsk registriert worden, so die Zeitung.

    Westliche Länder reagieren scharf auf jeden neuen Raketentest des Iran. So haben drei ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrates – die USA, Großbritannien und Frankreich – die Handlungen des Iran als „destabilisierend und provokatorisch“ bezeichnet, nachdem Teheran am 8. und 9. März Raketen gestartet hatte, die mit Atomsprengköpfen bestückt werden können.

    Wie das geistliche Oberhaupt des Iran,  Ajatollah Ali Khamenei, dazu äußerte, wird der Iran sein Raketenprogramm weiterentwickeln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Große Reichweite bei hoher Durchschlagskraft: Iran testet neuartige Rakete
    Iran schießt mit neuer Rakete Kapsel für Lebewesen ins All
    Iran meldet erfolgreichen Test neuer Boden-Boden-Rakete
    Iran präsentiert neue Boden-Boden-Rakete mit 500 km Reichweite
    Tags:
    Raketenstart, US-Verteidigungsministerium, Iran