13:11 26 September 2017
SNA Radio
    IS-Kämpfer

    IS beschießt türkisches Kilis vor Merkel- und Tusk-Besuch in Flüchtlingslager

    © AP Photo/ Militant website
    Politik
    Zum Kurzlink
    152411599

    Bei einem Raketenbeschuss sind am 22. April in der Grenzstadt Kilis im Süden der Türkei zwei Menschen getötet und vier verletzt worden, berichtete die Deutsche Welle.

    Laut Ortsbehörden schlugen vier Geschosse in der Stadt ein, die vom Territorium des benachbarten Syrien abgefeuert wurden, wo sich Stellungen der Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat) befinden. Bei den beiden Toten soll es sich um Staatsbürger der Türkei handeln, ein Verletzter sei ein Bürger Syriens, heißt es.

    Der Vorfall ereignete sich einen Tag vor dem gemeinsamen Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel, EU-Ratspräsident Donald Tusk, EU-Vizekommissionspräsident Frans Timmermans und des türkischen Regierungschefs Ahmet Davutoglu in einem Flüchtlingslager, das sich in der Nachbarstadt Gaziantep befindet.

    Früheren Meldungen zufolge soll der Beschuss aus Syrien unter den Einwohnern der türkischen Grenzstadt vier Opfer gefordert haben.
    Der Islamische Staat (IS, auch Daesh) ist eine terroristische Organisation, deren Tätigkeit in mehreren Ländern, darunter auch in Russland, verboten ist.

    Zum Thema:

    Aufgedeckt: Türkische Offiziere kooperieren mit Daesh
    RT präsentiert Beweise für Öllieferungen von IS in die Türkei - VIDEO
    Türkei leidet unter Folgen ihrer Verbindungen zum IS – griechischer Experte
    Extremisten-Miliz an-Nusra holt Hilfe von Türkei
    Tags:
    Islamischer Staat, EU, Donald Tusk, Angela Merkel, Türkei, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren