21:40 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Protestaktion in Türkei

    Türkei "bekämpft" weiter Kritiker: Metro-Journalistin festgenommen

    © AFP 2019 / Ozan Kose
    Politik
    Zum Kurzlink
    14175
    Abonnieren

    Eine niederländische Journalistin ist in der Türkei wegen ihrer kritischer Äußerung über Präsident Erdogan festgenommen worden, wie AP meldet.

    Die "Metro"-Journalistin mit türkischer Abstammung, Ebru Umar, wurde nach eigenen Angaben in der Nacht zum Sonntag in ihrer Wohnung in der westlichen Küstenstadt Kusadasi von der Polizei festgenommen.

    ​Die Redaktion ihrer Zeitung bestätigte die Festnahme. Das niederländische Außenministerium verfolge die Situation bislang.

    Umar hatte zuvor für "Metro" eine kritische Kolumne über Erdogan verfasst. Auszüge verbreitete sie auch über Twitter.

    In dem Text ging es unter anderem um die E-Mail des türkischen Konsulats in Rotterdam an türkische Verbände und Organisationen in der Stadt, die darin aufgefordert wurden, jede mutmaßliche Beleidigung Erdogans an eine offizielle E-Mail-Adresse zu melden.

    Früher hatten die türkischen Behörden ein Einreiseverbot gegen den Büro- und Redaktions-Chef von Sputnik Türkei, Tural Kerimow, sowie gegen den ARD-Journalisten Volker Schwenck verhängt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Außenamt: Einreiseverbot für Sputnik-Türkei-Chef offenbart traurige Tendenz
    Reporter ohne Grenzen: Pressefreiheit in Türkei dramatisch eingeschränkt
    Im Westen nichts Neues: Doppelte Standards der Meinungsfreiheit in Türkei und EU
    Merkel gesteht Fehler bei Bewertung von Böhmermanns Erdogan-Gedicht ein
    Tags:
    Pressefreiheit, Recep Tayyip Erdogan, Niederlande, Türkei