23:33 18 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    40943
    Abonnieren

    Der 45-jährige Norbert Hofer von der rechtskonservativen Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) und der 72-jährige Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen müssen nach der gestrigen Präsidentschaftswahl in Österreich am 22. Mai zu einer Stichwahl antreten.

    Norbert Hofer von der FPÖ hat bei der ersten Wahlrunde einen Triumph erzielt und vorläufigen Hochrechnungen zufolge mit 36,4 Prozent mehr als ein Drittel der Stimmen auf sich vereinigt. Damit liegt er weit vor seinen fünf Konkurrenten.

    Am 22. Mai trifft er auf den ehemaligen Grünen-Chef Alexander Van der Bellen, der mit 20,4 Prozent äußerst knapp vor der unabhängigen Kandidatin Irmgard Griss liegt.

    Van der Bellen tritt offiziell als unabhängiger Kandidat an, wird jedoch von den Grünen unterstützt. Griss hatte 18,5 Prozent der Wählerstimmen bekommen.

    Die Wahlbeteiligung bei der Abstimmung über die Nachfolge von Amtsinhaber Heinz Fischer (SPÖ) lag bei 68 Prozent.

    Das vorläufige Ergebnis berücksichtigt allerdings noch nicht die rund 640.000 Stimmen der Briefwähler, die erst am Montag ausgezählt werden, wie österreichische Medien berichten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    40 Mal härter als Diamant: Österreich startet Serienfertigung von Carbin
    Österreich wechselt Innenminister – „EU steckt in selbst verschuldeter Klemme“
    Sanktionskrieg bald aus? Österreich tut ersten Schritt für Exportaufnahme
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Präsidentenwahl, Freiheitspartei Österreichs (FPÖ), Norbert Hofer, Österreich