04:54 24 November 2017
SNA Radio
    Wladimir Putin auf einem Forum der Vereinigten Volksfront in Joschkar-Ola

    Putin wirft türkischer Führung Kollaboration mit Banditen vor

    © Sputnik/ Sergey Guneyev
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 103903248

    Die Türkei ist nach Worten von Präsident Wladimir Putin nicht in der Lage, den Zustrom von Banditen aller Art aus Nachbarländern zu stoppen. „Es entsteht der Eindruck, dass die Behörden in Ankara zu ihnen im Kontakt stehen“, sagte der russische Staatschef am Montag in Joschkar-Ola auf einem Forum der Vereinigten Volksfront.

    Der Präsident nahm Stellung zur Entwicklung des Tourismus innerhalb Russlands. Zu den unter russischen Bürgern beliebten Ländern zählte er neben der Türkei auch Ägypten. „Dessen Behörden müssten jetzt viel für die Gewährleistung der Sicherheit tun“, sagte Putin.

    Anfang April hatte die russische Tourismusbehörde mitgeteilt, dass die Termine für die Wiederaufnahme von Touristenreisen in die Türkei und nach Ägypten noch nicht bekannt sind. Zuvor war gemeldet worden, dass die Türkei und Ägypten auch 2016 für russische Touristen gesperrt bleiben.

    Die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei haben sich nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets im vergangenen November im türkisch-syrischen Grenzraum drastisch verschlechtert. Moskau führte zum 1. Januar Einreisevisa für türkische Bürger ein und verhängte ein Einfuhrstopp für mehrere Lebensmittel aus der Türkei.

    Der Tourismusverkehr zwischen Russland und Ägypten wurde nach Absturz einer russischen Passagiermaschine im vergangenen Oktober auf der Sinai-Halbinsel vorübergehend gestoppt.

     

    Zum Thema:

    Putin: Russland mit Türkei immer noch befreundet, Probleme mit politischen Vertretern
    Türkei wartet sehnsüchtig auf Touristen-Millionen aus Russland
    Zum Umgehen der Türkei: Russland erörtert Bau von Schifffahrtskanal durch Iran
    Tags:
    Zustrom, Banditen, Wladimir Putin, Türkei, Russland