18:14 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Schengen-Raum

    Schengen-Raum: Sechs EU-Länder wollen Grenzkontrollen verlängern

    © Flickr / Attila Németh
    Politik
    Zum Kurzlink
    12676
    Abonnieren

    Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien, Dänemark und Schweden haben sich für eine Verlängerung der Binnengrenzkontrollen im Schengen-Raum ab Mitte Mai im Rahmen des Schengener Grenzkodex ausgesprochen, schreibt „Die Welt“ am Samstag.

    In einem Brief an den stellvertretenden EU-Kommissionspräsidenten Frans Timmermans fordern die Länder, die Grenzkontrollen mindestens um sechs Monate zu verlängern. Das soll ermöglichen, die Migrantenströme besser zu kontrollieren.

    „Wir fordern Sie auf, dem Europäischen Rat einen Vorschlag zu machen, der es den Mitgliedstaaten, die es für notwendig halten, erlaubt, vorübergehende Grenzkontrollen an den internen Schengen-Grenzen ab dem 13. Mai in Übereinstimmung mit Artikel 29 aufrechtzuerhalten oder einzuführen“, heißt es in dem Schreiben.

    Die EU-Kommission kann laut informierten Kreisen schon Mitte der kommenden Woche einer solchen Verlängerung zustimmen. Dadurch könnte Deutschland seine Grenzkontrollen über den 12. Mai hinaus verlängern, so „Die Welt“. Die Kontrollen waren Mitte September aufgrund der vielen Flüchtlinge, die über Österreich einreisten, eingeführt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schengen-Erweiterung: EU-Kommission erklärt Bulgarien und Rumänien für aufnahmebereit
    Warnung an alle Schengen-Staaten: Grenzkontrollen kosten Milliarden
    Schengen in Gefahr! - Estlands Präsident warnt vor permanenten Grenzkontrollen
    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Tags:
    Grenzkontrollen, Schengen, Deutschland