21:21 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Die Siegestour: Die Nachtwölfe gedenken bei Minsk der Kriegsopfer, 30. Mai 2016

    Stopp für die „Nachtwölfe“: Nicht einmal Deutsche dürfen nach Polen

    © Sputnik/ Witali Salesski
    Politik
    Zum Kurzlink
    Biker-Club „Nachtwölfe“ auf Siegesfahrt 2016 nach Berlin (11)
    9343262

    Der polnische Grenzdienst hat am Sonntag sieben Mitgliedern des russischen Motorradclubs „Nachtwölfe“, die zu einer Gedenkfahrt nach Berlin wollten, die Einreise verwehrt. Dabei wurden selbst jene Biker an der Grenze zurückgewiesen, die EU-Bürger sind.

    Wie ein weißrussischer Grenzbeamter mitteilte, wollten am Sonntag sieben Biker, darunter vier Bürger der Slowakei und zwei deutsche Bürger, aus dem weißrussischen Brest ins polnische Terespol fahren. Sie alle seien von der polnischen Seite  zurückgewiesen worden. Der Grund, warum auch EU-Bürgern die Einreise verweigert worden sei, sei ihm nicht bekannt, so der weißrussische Grenzbeamte.

    ​Die "Nachtwölfe" waren am Freitag zur einer „Siegesfahrt“ von Moskau nach Berlin aufgebrochen. Mit der Tour, die über mehrere europäische Staaten führen und am 9. Mai in Berlin enden soll, wollen die Rocker des 71. Jahrestags des Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa gedenken.

    Bereits im vergangenen Jahr haben die „Nachtwölfe“ — anlässlich 70 Jahre Kriegsende – versucht, mit einer Motorradtour von Moskau nach Berlin an den Sieg der Sowjetunion über Hitlerdeutschland zu erinnern und der Kriegsopfer zu gedenken. Doch schon an der polnischen Grenze wurde klar, dass sich das Vorhaben nicht nach Plan umsetzen lassen würde.

    Polen verweigerte den „Nachtwölfen“ die Einreise. Auch Deutschland annullierte mehreren Bikern die Einreisevisa. Dennoch gelang es vereinzelten Biker-Gruppen, die „Siegestour“ fortzusetzen und im Treptower Park sowie im Deutsch-Russischen Museum in Karlshorst Blumen niederzulegen. Zahlreiche örtliche Sympathisanten begleiteten die Biker auf ihrer 6000 Kilometer langen Reise. Am heutigen Freitag brechen die Nachtwölfe zu einer neuen Gedenktour nach Berlin auf.

    Themen:
    Biker-Club „Nachtwölfe“ auf Siegesfahrt 2016 nach Berlin (11)

    Zum Thema:

    "Siegesfahrt": Biker wollen Europäer nicht mit Sowjetsymbolik „traumatisieren“
    Polen verweigert russischen Bikern Gedenkfahrt – Botschafterin in Moskau einbestellt
    „Nachtwölfe“ gegen Nato: Russische Biker bei Protestaktion in Slowakei
    Tags:
    Motorradclub Nachtwölfe, Slowakei, Polen, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren