01:55 22 August 2017
SNA Radio
    Gashers (Symbolbild)

    „Wollt ihr das totale Sparen?“ – Kiew will Gasnutzung verbieten

    © Flickr/ Janne Hellsten
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russisch-ukrainischer Gasstreit (231)
    2840841295

    Der ukrainische Vize-Premier Pawel Rosenko hat die Dorfbewohner im Land dazu aufgerufen, kein Gas mehr zu benutzen. Eine entsprechende Petition, die den Gasverbrauch in der Ukraine ab 2017 völlig unterbinden soll, ist bereits auf der Webseite des Präsidenten veröffentlicht.

    „Ja, das ist ein radikaler Schritt, ja, ein unpopulärer Schritt. Wir müssen uns aber Gedanken über einen Verzicht auf Gas machen“, sagte Rosenko gegenüber dem Sender „Espresso TV“. Für Dorfbewohner sei das ein aussichtsreicher Weg zum Energiesparen.

    Der Gaspreis wird Rosenko zufolge in nächster Zeit nicht zurückgehen. Man müsse also nach billigeren Alternativen suchen. „Die Ukraine muss ihren Gaskonsum drastisch reduzieren. Das ist ein Schritt zur Energieunabhängigkeit der Ukraine“, so der Politiker. 

    In der Petition auf der Präsidentenwebseite wird betont, dass der Verzicht auf Gasverbrauch die Probleme bei Gaseinkäufen, dem Transport und Subventionen sowie gegen Manipulationen von Gaspreisen durch Oligarchen wirken würde. Der Übergang zu alternativen Energieträgern werde dem Autor zufolge etwa acht Monate in Anspruch nehmen. Diejenigen, die auf das Gas nicht verzichten wollen, sollen für die Wintermonate in südliche Regionen des Landes umziehen, hieß es. 

    Energie-Krise in Ukraine
    © Sputnik/ Alexander Demyanchuk

    Die Petition müssten nun innerhalb von drei Monaten 25.000 Menschen unterschreiben, damit der Vorschlag von Präsident Poroschenko behandelt werden könnte. Bislang unterstützen das Dokument vier Personen. 

    Laut dem Chef des staatlichen Gasversorgers Naftogaz, Andrej Kobolew, will der Konzern schon seit April mit der Speicherung von Erdgas für die nächste Heizsaison beginnen. Wegen der politischen Krise in der Ukraine haben die Kreditgeber Kobolew zufolge eine abwartende Haltung eingenommen, was Gaseinkäufen in der nächsten Saison Schwierigkeiten bereiten könnte. Bis zu Beginn der nächsten Heizsaison muss das Land nun mindestens 17 Milliarden Kubikmeter Erdgas beschaffen. 

    Im November 2015 hatte Kiew schon einmal eine völlige Einstellung der russischen Gaslieferungen angekündigt. Premier Arsenij Jazenjuk hatte diese Entscheidung mit dem zu hohen Gaspreis begründet. Im Januar 2016 zählte Präsident Petro Poroschenko „die erreichte Energieunabhängigkeit von Russland“ zu den großen Errungenschaften Kiews.  

     

     

    Themen:
    Russisch-ukrainischer Gasstreit (231)

    Zum Thema:

    Ukraine: Gas-Verbraucherpreis rauf, sonst IWF-Geldhahn zu
    Wegen ineffektiver Nutzung: Billiges Gas kostet Kiew 60 Milliarden Dollar
    Nordstream 2 spaltet Europa: Ukraine will Türkei und Bulgarien Reverse-Gas liefern
    Bloomberg: Gazprom will Kiew noch drei Jahre mit Gas beliefern
    Tags:
    Erdgas, unterbinden, sparen, Verzicht, Gasverbrauch, Gazprom, Naftogaz, Petro Poroschenko, Pawel Rosenko, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren