05:13 24 August 2017
SNA Radio
    Die russische Außenamtssprecherin Maria Sacharowa

    Russland will unterbrechungsfreien Dialog mit Japan

    © Sputnik/ Evgeniy Odinokov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Streit um Kurilen-Inseln (41)
    61032503

    Moskau plädiert für einen umfassenden und vollwertigen Dialog mit Tokio zu allen bilateralen Fragen von beiderseitigem Interesse, wie die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Freitag sagte.

    „Wir halten es für höchst wichtig, einen Dialog mit der japanischen Seite zu führen, einen umfassenden und vollwertigen Dialog, der aus keinen politischen Erwägungen heraus unterbrochen wird und die Erörterung all der Fragen beinhaltet, die für die beiden Seiten von Interesse sind. Das wäre ein Unterpfand dafür, dass alle Fragen, die auf der Agenda stehen, gelöst werden können“, so Sacharowa.

    Die Sprecherin betonte, Russland habe seinerseits den Dialog mit Japan nicht unterbrochen. Der Dialog „wurde bedauerlicherweise von der japanischen Seite unter dem Druck von Washington abgebrochen. Jetzt wird er allmählich wieder angebahnt“, so Sacharowa.

    „Wir haben wiederholt auf Folgendes verwiesen: Für die Beilegung von Problemen – egal ob in Japan oder einem anderen Land  — gilt ein und dieselbe Regel — einen normalen, unterbrechungsfreien Dialog aufrechterhalten“, so Sacharowa.

    Themen:
    Streit um Kurilen-Inseln (41)

    Zum Thema:

    Tokio zu Gebietsstreit: Mit Moskau weiter „hartnäckige Verhandlungen“ über Südkurilen
    Moskau: Kurilen kein Thema im Dialog mit Tokio
    Russland will Friedensvertrag mit Japan nicht von Territorialstreit abhängig machen
    Moskau: Abes Sotschi-Besuch gibt Kooperation zwischen Japan und Russland neue Impulse
    Tags:
    Dialog, Maria Sacharowa, Japan, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren