06:28 23 August 2017
SNA Radio
    Der Doppeladler im russischen Wappen am Zaun des Verteidigungsministeriums in Moskau

    Moskau dementiert und beweist: Keine russischen Flüge über syrischem Sarmada

    © Sputnik/ Natalia Seliverstova
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    3360691895

    Es hat am 4. und 5. Mai keine Flüge russischer Flugzeuge im Raum der Ortschaft Sarmada in der syrischen Provinz Idlib gegeben, wo sich ein Flüchtlingslager befindet, wie Generalmajor Igor Konaschenkow, Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, erklärte.

    Wie Konaschenkow betonte, berichten seit Donnerstag viele ausländische Medien mit Verweis auf die sogenannte „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ – deren Sitz sich allerdings  in Großbritannien befindet – von einem Luftangriff auf ein Flüchtlingslager bei Sarmada, Provinz Idlib.

    „Wir haben die Daten der objektiven Kontrolle des Luftraumes in diesem Gebiet für den  4. und 5. Mai 2016 aufmerksam analysiert. Flüge russischer oder anderer Flugapparate über Sarmada hat es nicht gegeben“, sagte er.

    Die Waffenruhe in Syrien ist seit dem 27. Februar in Kraft. Sie erstreckt sich nicht auf die in Russland und mehreren anderen Staaten verbotenen extremistischen Organisationen Islamischer Staat, Al-Nusra-Front (syrischer Abzweiger der Al-Qaida)  und andere Organisationen, die der UN-Sicherheitsrat als terroristisch eingestuft hat.

    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Fehler oder Absicht? Moskau vermutet Jabhat an-Nusra hinter Attacke auf Flüchtlinge
    Tags:
    Al-Nusra-Front, Igor Konaschenkow, Sarmada, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren