06:15 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Von
    71. Tag des Sieges (45)
    4311211
    Abonnieren

    Am 9. Mai begeht Russland den 71. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg gegen Hitler-Deutschland (1941 bis 1945). Kernpunkt der Feierlichkeiten ist die Militärparade auf dem Roten Platz in Moskau, an der Infanterie, Kriegstechnik und Kampfjets teilnehmen. Sputnik hat per Live-Ticker und Livestream über die Highlights berichtet.

    Text: Sergej Pirogow, Bildredakteur: Maxim Kataev

    Neue Meldungen
    • 09:59

      Die Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz ist beendet.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Grigoriy Sysoev

      Siegesparade: Offizieranwärterinnen marschieren über den Roten Platz

      Mehr
    • 09:57

      Das Militärorchester verlässt den Roten Platz.

    • 09:57

      Abgerundet wird die Luft-Parade von sechs Schlachtflugzeugen des Typs Su-25.

      Sie ziehen Rauchfahnen in den Farben der russischen Staatsflagge hinter sich her.

      Abgerundet wird die Luft-Parade von sechs Schlachtflugzeugen des Typs Su-25.
      © Sputnik / Vitaliy Belousov
    • 09:56

      Im Himmel befinden sich die weltweit bekannten Kunstfluggruppen „Russkije Witjasi“ („Russische Recken“) und „Strischi“ („Segler“) mit jeweils fünf Su-27- und vier MiG-29-Maschinen.

      Истребители Су-27 пилотажной группы Русские витязи и МиГ-29 пилотажной группы Стрижи пролетают над Красной площадью во время парада, посвященного 68-й годовщине Победы в Великой Отечественной войне.
      © Sputnik / Grigory Sysoev
    • 09:56

      Ihnen folgt eine Staffel aus Jagdbombern Su-34, Su-27 und Su-35S.

    • 09:55

      Über dem Roten Platz erscheinen Abfangjäger MiG-31BM.

    • 09:55

      Jetzt sind Jagdbomber Su-34 sind in der Luft.

    • 09:55

      Weiter fliegen Jagdflugzeuge MiG-29SMT, gefolgt von vier Su-24M-Bombern.

    • 09:54

      Über dem Roten Platz fliegt eine Flugzeuggruppe, die das Nachtanken des strategischen Bombers Tu-160 in der Luft imitiert.

      Russischer Langstreckenbomber Tu-160 bei präziser Luftbetankung
      © Sputnik / Hans-Georg Schnaak
    • 09:54

      Jetzt fliegen drei Überschall-Raketenträger Tu-22M3 mit Schwenkflügeln über den Tribünen.

    • 09:53

      Sie werden von drei strategischen Bombern Tu-95MS abgelöst.

      Strategischer Langstreckenbomber Tu-95
      © AP Photo / Ivan Sekretarev
    • 09:53

      Jetzt befindet sich eine Gruppe aus drei Transportflugzeugen Il-76 MD im Himmel.

    • 09:53

      Über dem Roten Platz fliegt das weltgrößte Transportflugzeug An-124-100 „Ruslan“.

    • 09:52

      Es folgen Ka-52 Alligator, die besten Angriffshubschrauber der Welt.  Danach fliegen Militärhubschrauber Mi-35.

      Ka-52
      © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    • 09:52

      Im Himmel erscheint die Kunstflugstaffel „Berkuty“ mit den Hubschraubern Mi-28N „Night Hunter“.

      Mi-28N „Night Hunter“
      © Sputnik / Evgeniy Biyatov
    • 09:52

      Zuerst erscheint eine Mi-26, der schwerste Transporthubschrauber der Welt, begleitet von vier Hubschraubern Mi-8AMTSch5.

    • 09:51

      Nun beginnt der dritte und letzte Teil der Parade: Die Flugschau

      Insgesamt 71 Flugzeuge und Hubschrauber werden über dem Roten Platz fliegen.

      Russische Flagge
      © Sputnik / Maxim Blinov
    • 09:50

      Den zweiten Teil der Siegesparade schließen die neuen Rad-Schützenpanzer auf der „Bumerang“-Plattform ab.

    • 09:50

      Auf dem Roten Platz erscheinen jetzt die neusten fahrzeuggestützten Langstreckenraketen Jars.

       

    • 09:49

      Ihnen folgen die Fla-Raketensysteme des Typs S-400 Triumph. Diese Waffen können mit 100-prozentiger Sicherheit alle Luft- und Weltraum-Offensivmittel aus einer Entfernung von 400 Kilometern abschießen.

      Das russische S-400-Abwehrsystem in Latakia

      Warum die USA Angst vor russischen S-400-Raketen haben

      Die U.S. Air Force ist besorgt, dass die Türkei einen russischen Bomber zum Absturz brachte und Russland somit zur Stationierung von solchen Flugabwehrsystemen in Syrien provozierte, die eine „tödliche Bedrohung“ für US-„Überlegenheitsjäger“ darstellen, schreibt The National Interest unter Berufung auf einen Vertreter in den US-Luftstreitkräften.
      Mehr
    • 09:49

      Über den Roten Platz fährt eine Kolonne von Fla-Kanonen-Komplexen Panzyr-S.

    • 09:48

      Jetzt lassen die Luft- und Weltraumtruppen ihre Technik auffahren.

    • 09:48

      Modernisierte Landepanzer „Rakuschka“ und die neuen Landepanzer BMD4M fahren an den Tribünen vorbei.

      Russische Fallschirmjäger beim Wintertraining mit dem Schützenpanzerwagen „Rakuschka“

      Russische Fallschirmjäger beim Wintertraining mit dem Schützenpanzerwagen „Rakuschka“

      Soldaten der russischen Luftlandetruppen haben ein Training mit dem Schützenpanzerwagen "Rakuschka" auf einem Gelände im Gebiet Tula abgehalten. Sehen Sie im Video, wie sich der modernisierte Schützenpanzerwagen bei seinen Tests im Winter bewährt hat.
      Mehr
    • 09:47

      Jetzt ist Kriegsgerät der Luftlandetruppen an der Reihe.

    • 09:47

      Ihnen folgen Flugabwehr-Raketenkomplexe Tor-M2U und BUK-M2.

    • 09:46

      Danach rollen Raketenkomplexe Iskander-M.

      Russland startet Kampfrakete von Iskander-M-Komplex

      Russland startet Kampfrakete von Iskander-M-Komplex

      Mehr
    • 09:46

      Auf dem Roten Platz erscheint eine Kolonne von Panzerhaubitzen Msta-S mit 152-mm-Kanonen, gefolgt von den neusten 152-mm-Panzerhaubitzen Koalizija-SW.

    • 09:45

      Ihnen folgen die modernsten russischen Kampfpanzer Armata.

      Neuer Hightech-Panzer Armata wird noch stärker

      Neuer Hightech-Panzer Armata wird noch stärker

      Mehr
    • 09:44

      Über den Roten Platz rollen jetzt T-90A, die Hauptpanzer des russischen Heeres.

    • 09:44

      Als nächste fahren die neusten Schützenpanzerwagen Kurganez über den Roten Platz.

    • 09:43

      Weiter folgen Schützenpanzer des Typs BMP-3.

      BMP-3
      © Sputnik / Alexander Vilf
    • 09:42

      Auf den T-34 folgt eine Kolonne moderner Panzerwagen Tigr, Arbalet, Kornet-D und Taifun.

      T-34: der wichtigste Panzer im Zweiten Weltkrieg

      T-34: der wichtigste Panzer im Zweiten Weltkrieg

      Mehr
    • 09:42

      Über den Roten Platz fährt der legendäre Panzer T-34, der meistgebaute Kampfpanzer des Zweiten Weltkrieges.

      Über den Roten Platz fährt der legendäre Panzer T-34, der meistgebaute Kampfpanzer des Zweiten Weltkrieges.
      © Sputnik / Ilya Pitalev
    • 09:41

      Jetzt beginnt der zweite Teil der Parade: Über den Roten Platz fährt nun die Militärtechnik

    • 09:41

      Das Militärorchester der Moskauer Garnison verlässt jetzt den Roten Platz, um die Militärtechnik durchzulassen.

    • 09:40

      Den Abschluss des Vorbeimarsches bilden Kreml-Kursanten.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Ilya Pitalev
    • 09:39

      Jetzt marschieren Soldaten der 27. motorisierten Schützenbrigade aus Sewastopol.

    • 09:38

      Ihnen folgen Soldaten der Kantemirowskaja-Panzerdivision.

    • 09:38

      Eine Parade-Einheit der 2. motorisierten Garde-Schützendivision von Taman repräsentiert die Truppen des Militärbezirks West.

    • 09:37

      Über den Roten Platz marschiert jetzt eine Parade-Einheit der Moskauer Hochschule des Grenzschutzdienstes des Inlandsgeheimdienstes FSB.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Ilya Pitalev
    • 09:36

      Auf dem Hauptplatz des Landes befindet sich jetzt eine Parade-Einheit des russischen Zivilschutzministeriums.

    • 09:36

      Jetzt erscheinen Soldaten der Nationalgarde auf dem Roten Platz.

    • 09:36

      An den Tribünen marschiert jetzt eine Brigade der Eisenbahntruppen vorbei.

    • 09:35

      Über den Roten Platz marschiert jetzt eine Einheit der ABC-Schutztruppen.

      Nach der Katastrophe im AKW Tschernobyl vor 30 Jahren kamen Vertreter der ABC-Schutztruppen als erste zum Einsatz, um die Folgen zu beseitigen.

      Liquidatoren der Folgen der Tschernobyl-Tragödie

      Putin: Mut der Liquidatoren rettete Welt vor größeren Folgen der Tschernobyl-Tragödie

      Russlands Präsident Wladimir Putin hat in einem Telegramm an die Teilnehmer der Beseitigung der Folgen der Havarie im AKW Tschernobyl den Mut und die Aufopferung der Liquidatoren hervorgehoben, wodurch das Ausmaß der Tragödie verringert werden konnte.
      Mehr
    • 09:33

      Es folgen Soldaten der Luftlandetruppen.

    • 09:33

      An den Tribünen marschieren Offiziere und Kursanten vorbei.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    • 09:32

      Jetzt erscheint ein Regiment der Strategischen Raketentruppen auf dem Roten Platz.

    • 09:32

      Ihnen folgen Marineinfanteristen der Baltischen Flotte.

    • 09:31

      Zuerst marschieren Offiziersschüler auf.

    • 09:31

      Auf dem Roten Platz erscheint ein Regiment der russischen Kriegsmarine.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Ilya Pitalev
    • 09:30

      An den Tribünen marschieren Offiziere und Offiziersanwärter der Schukowski-Gagarin-Akademie der Luftwaffe und der Moschaiski-Akademie für Militärraumfahrt vorbei.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    • 09:29

      Jetzt sind die Luft- und Weltraumtruppen an der Reihe.

    • 09:28

      Zuerst marschieren Vertreter der Allgemeinen Militärakademie Russlands auf. Ihnen folgt eine Parade-Einheit der Militär-Universität und der Chrulew-Militärhochschule Wolsk.

    • 09:27

      Auf dem Roten Platz erscheint ein Regiment des russischen Heeres.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Ilya Pitalev
    • 09:27

      Erstmals marschieren über den Roten Platz Offizieranwärterinnen der Militär-Universität des Verteidigungsministeriums Russlands und der Chrulew-Militärhochschule Wolsk für materielle und technische Versorgung.

    • 09:27

      Ihnen folgen Kursanten der Nachimow-Marineschule und des Maritimen Kadettenkorps Kronstadt. 

    • 09:26

      Jetzt marschieren die jüngsten Teilnehmer an den Tribünen vorbei:  Kadetten der Militärschule "Alexander Suworow".

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Ilya Pitalev
    • 09:25

      Traditionell geben die Trommler den Auftakt für den Vorbeimarsch. Ihnen folgen Fahnenträger.

    • 09:23

      Jetzt beginnt der Vorbeimarsch.

      Er wird aus drei Teilen bestehen: Zunächst werden Soldaten marschieren, danach die Militärtechnik über den Roten Platz rollen. Am Ende werden Militärflugzeuge über den Platz fliegen.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    • 09:21

      Die russische Nationalhymne ertönt.

    • 09:21

      „Heute ist unsere Zivilisation erneut mit Gewalt konfrontiert.“ Der internationale Terrorismus sei eine Herausforderung. Russland sei zur Zusammenarbeit im Kampf  gegen den Terrorismus bereit.

      Su-25Su-24

      Russland vs. Islamischer Staat

      Mehr
    • 09:18

      Putin spricht weiter. Er erinnert an den Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion vor 75 Jahren, der das Leben des riesigen Landes mit einem Schlag verändert habe. Es sei das sowjetische Volk gewesen, das anderen Völkern in einem aufopferungsvollen Kampf Freiheit gebracht habe.

      Sowjetische Soldaten in Berlin 1945

      Sieg über Wehrmacht: US-Bürger und Europäer wissen kaum etwas über Rolle der UdSSR

      Nur 15 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage von Sputnik.Polls haben bei der Beantwortung der Frage, wem die Schlüsselrolle beim Sieg über den Nazismus im Zweiten Weltkrieg zukommt, die Sowjetunion genannt. (Zur Wahl standen fünf Länder - Großbritannien, die Sowjetunion, die USA u.a.m. – sowie die Variante „Weiß nicht“.)
      Mehr
    • 09:16

      Putin erklärt eine Schweigeminute zum Gedenken der im Krieg Gefallenen.

    • 09:15

      Unsere Stärke liegt im Zusammenhalt, sagte er. Wir gedenken unserer Väter, Großväter, allen Angehörigen, die nicht aus dem Krieg zurückgekehrt sind.

    • 09:14

      Der Staatschef gratuliert den russischen Bürgern, Veteranen und den Armeeangehörigen zum Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg.

      Kriegsveteran des Zweiten Weltkriegs
      © Sputnik / Ilya Pitalev
    • 09:14

      Präsident Wladimir Putin beginnt seine Ansprache.

      Verteidigungsminister Sergej Schoigu begibt sich jetzt zur zentralen Tribüne, um dem Präsidenten und Obersten Befehlshaber der Streitkräfte der Russischen Föderation, Wladimir Putin, Meldung zu erstatten.
      © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    • 09:13

      Verteidigungsminister Sergej Schoigu begibt sich jetzt zur zentralen Tribüne, um dem Präsidenten und Obersten Befehlshaber der Streitkräfte der Russischen Föderation, Wladimir Putin, Meldung zu erstatten.

      Verteidigungsminister Sergej Schoigu begibt sich jetzt zur zentralen Tribüne, um dem Präsidenten und Obersten Befehlshaber der Streitkräfte der Russischen Föderation, Wladimir Putin, Meldung zu erstatten.
      © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    • 09:09

      An der Parade nehmen mehr als 10.000 Soldaten aller Teilstreitkräfte der russischen Armee, 206 Fahrzeuge und Flugzeuge sowie Ehrenformationen anderer Sicherheitsbehörden teil.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    • 09:08

      Der Verteidigungsminister begrüßt die Teilnehmer der Parade.

      Verteidigungsminister Armeegeneral Sergej Schoigu nimmt die Parade ab
      © Sputnik / Ilya Pitalev
    • 09:06

      Die Parade kommandiert der Befehlshaber des Heeres, Generaloberst Oleg Saljukow.

    • 09:06

      Verteidigungsminister Armeegeneral Sergej Schoigu nimmt die Parade ab.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik /
    • 09:04

      Vor 71 Jahren hatten zwei Sowjetsoldaten auf dem eroberten Reichstag die rote Fahne ihrer Division gehisst. Seitdem gilt gerade diese Fahne in Russland offiziell als Symbol des Sieges der Sowjetarmee über Nazi-Deutschland.

      Берлин. Боец Красной армии водружает Знамя Победы на поверженном рейхстаге
      © Sputnik / Vladimir Grebnev
    • 09:00

      Die Kreml-Uhr schlägt zehn. Die Parade beginnt.

       

      Auf den Roten Platz werden nach dem Kommando zur Eröffnung der Parade die legendäre Siegesfahne und die Staatsflagge der Russischen Föderation getragen, begleitet von Musik aus dem Lied "Der Heilige Krieg". Dieses Lied entstand am 26. Juni 1941, wenige Tage nach dem Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion.

       

      Die Fahnenträger marschieren an den Veteranen und Ehrengästen vorbei.

      Vor 71 Jahren hatten zwei Sowjetsoldaten auf dem eroberten Reichstag die rote Fahne ihrer Division gehisst. Seitdem gilt gerade diese Fahne in Russland offiziell als Symbol des Sieges der Sowjetarmee über Nazi-Deutschland.

      Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    Live
    Die Siegesparade 2016 auf dem Roten Platz: Video und Ticker-Protokoll
    +
    Themen:
    71. Tag des Sieges (45)

    Zum Thema:

    Probe für Siegesparade in nächtlichem Moskau - VIDEO
    Siegesparade in Syrien: Russische Militärs bei Marsch-Probe in Hmeimin - VIDEO
    Größte Militärparade auf dem Roten Platz zum Siegestag: Video und Ticker
    Tags:
    Siegestag, Moskau, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren