09:49 20 Juni 2019
SNA Radio
    NATO-Kriegsschiffe im Bosporus

    Türkischer Militär rügt Erdogans Wunsch nach mehr Nato-Präsenz im Schwarzen Meer

    © AFP 2019 / Ozan kose
    Politik
    Zum Kurzlink
    7964

    Generalleutnant a. D. Erdogan Karakus, der Vorsitzende des türkischen Verbandes Pensionierter Offiziere, hat sein Befremden über die Position von Präsident Recep Tayyip Erdogan geäußert, der auf der 10. Konferenz der Generalstabschefs der Balkan-Länder in Istanbul die Nato wegen der „geringen“ Militärpräsenz im Schwarzen Meer kritisiert hatte.

    Laut Karakus muss die Nato-Präsenz in der Schwarzmeer-Region der Konvention von Montreux, die seit ihrer Unterzeichnung 1936 strikt eingehalten werde, voll entsprechen.

    Die Bestimmungen der Konvention seien zum einen dazu berufen, die Sicherheit der Schwarzmeer-Anrainer zu gewährleisten und zielten zum anderen darauf ab, notwendige Bedingungen für eine Verbesserung der Beziehungen zwischen diesen Ländern zu schaffen, so Karakus.

    „Es ist unklar, zu welchem Zweck Herr Erdogan diese Erklärung gemacht hat. All das, was im Schwarzen Meer vor sich geht, muss der Konvention von Montreux entsprechen“, betonte der pensionierte Generalleutnant.

    Karakus verwies darauf, dass „alle Schwarzmeer-Anrainer seinerzeit der Konvention von Montreux beigetreten waren, um die eigene und die regionale Sicherheit zu gewährleisten. Solange diese Konvention gilt, muss sie von allen eingehalten werden“, so der Militär.

    „Alle Schwarzmeer-Länder müssen vor allem zusammenarbeiten – insbesondere in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Konvention von Montreux“, so Karakus. Ihm zufolge ist die Beteiligung von Nicht-Anrainerstaaten an der Gewährleistung der Sicherheit in der Schwarzmeer-Region unzulässig.

    Es sei notwendig, die russisch-türkischen Beziehungen zu verbessern und die Zusammenarbeit zwischen den Schwarzmeer-Staaten auszuweiten, betonte Karakus.

    Die Konvention von Montreux (auch Meerengen-Abkommen) gab der Türkei 1936 die volle Souveränität über die Dardanellen, das Marmarameer und den Bosporus zurück. Die Konvention regelt den freien Schiffsverkehr durch diese Gewässer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wieder Nato-Schiff im Schwarzen Meer: Britischer Zerstörer unterwegs nach Rumänien
    Dutzende Kriegsschiffe und Jets: Nato plant massive Übung im Schwarzen Meer
    Schiffsverband der Nato zu Übung im Schwarzen Meer eingetroffen
    Nato schlägt Rekorde: Neun Kriegsschiffe gleichzeitig im Schwarzen Meer
    Tags:
    Konferenz, Türkei