01:05 28 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    189116
    Abonnieren

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Juri Luzenko, Fraktionschef des „Blocks von Petro Poroschenko“, zum Generalstaatsanwalt ernannt. Wie ein RIA-Novosti-Korrespondent am Donnerstag aus Kiew berichtete, war Luzenkos Kandidatur zuvor von der Werchowna Rada mit überwiegender Stimmenmehrheit gebilligt worden.

    Luzenko war unter Präsident Viktor Juschtschenko 2005 bis 2010 zwei Mal Innenminister. Im Dezember 2010 wurde er wegen Unterschlagung in besonders hohem Ausmaß verhaftet. Nach zweijährigen Ermittlungen wurde Luzenko zu vier Jahren Haft verurteilt und im April 2013 vom Präsidenten begnadigt.

    Luzenko hatte 1989 die Fakultät für Elektrotechnik an der Universität Lwiw abgeschlossen. Nachdem Poroschenko an die Macht gekommen war, wurde Luzenko einer seiner engsten Vertrauten. Damit Luzenko, der keinen Jura-Abschluss hat, Generalstaatsanwalt werden könnte, hatte Poroschenko ein neues Gesetz gebilligt. Der vorherige Generalstaatsanwalt Viktor Schokin trat im März 2016 zurück.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ex-Innenminister Luzenko für Bildung von Übergangsregierung in Ukraine
    Ukraine: Neuer Generalstaatsanwalt leitet Strafverfahren gegen Innenminister ein
    Liebesspiele in Rada? Jazenjuk an seiner Männlichkeit gepackt - VIDEO
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Tags:
    Ernennung, Generalstaatsanwalt, Juri Luzenko, Ukraine