14:18 02 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    2322
    Abonnieren

    Im Abschlussdokument des Wiener Treffens der Internationalen Unterstützungsgruppe für Syrien sollen Maßnahmen zur Einhaltung der Feuerpause in Syrien sowie der humanitäre Zugang zu allen vom Konflikt betroffenen Gebieten beschrieben werden, wie eine diplomatische Quelle sagte. Der syrische Präsident Assad zähle nicht zu den Themen des Papiers.

    Die fünfte Sitzung der Internationalen Syrien-Unterstützungsgruppe auf Ebene der Außenminister hatte am Dienstag in Wien begonnen. Zu dem Treffen der Syrien-Gruppe sind auch Vertreter von Welt- und Regionalmächten sowie internationalen Organisationen wie Uno, EU und der Arabischen Liga zugegen. Trotz geltender Differenzen erweist sich das Format als durchaus wirksam.     

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass die heutigen Verhandlungen für die gesamte Konfliktlösung in Syrien eine Schlüsselrolle spielen könnten. Der UN-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura, nannte die Einhaltung des Waffenstillstandes als Hauptthema für das Treffen. 

    Obwohl Moskau das Abschlussdokument vorbereite, gebe es keine Garantien, dass dieses auch verabschiedet würde, wie Russlands Vizeaußenminister Sergej Rjabkow gegenüber Journalisten erläuterte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Hauptthema für neues Treffen der Internationalen Syrien-Gruppe in Wien bekannt
    Gefährdete Waffenruhe in Syrien: Uno-Sicherheitsrat tritt zusammen
    Aleppo: Syrische Armee wehrt Großangriff von al-Nusra ab
    Lawrow: Humanitäre Aspekte der Syrien-Krise kein Gegenstand für Propagandazwecke
    Tags:
    Konfliktlösung, Abschlussdokument, Syrien-Unterstützergruppe, Arabische Liga, EU, Uno, Staffan de Mistura, Sergej Rjabkow, Baschar al-Assad, Syrien, Österreich, Russland