SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    6640
    Abonnieren

    Ein flüchtiger Insasse des Gefängnisses At-Tauba in Duma, einem Vorort von Damaskus, berichtet von einem regelrechten Terror, nachdem die Terrormilizen Jabhat an-Nusra und Jaish al-Islam im Dezember 2013 seine Heimatstadt Adra (bei Damaskus) besetzt hatten.

    Wie der ehemalige Gefangene, dessen Name aus Sicherheitsgründen nicht genannt wird, der Agentur Sputnik sagte, wurde er neben anderen Einwohnern von Adra in das Gefängnis gesteckt, wo sie zur Arbeit gezwungen wurden. Die Männer mussten Schützengräben und unterirdische Tunnel ausheben, die Frauen Kleidung nähen bzw. ausbessern und die Kinder Fußböden wischen und Geschirr abwaschen. Auf die Toilette habe man nur zweimal am Tag gehen dürfen, so der Ex-Häftling.

    „Wir hatten nur eine Mahlzeit am Tag. Das Essen war verdorben, ungenießbar. (…) Aus Hunger aßen wir alles…, nur um am nächsten Morgen wieder aufzuwachen“, so der Interviewte.

    Ihm zufolge wurden im Gefängnis At-Tauba 1.200 Menschen gehalten. Es  sei Folter angewendet worden, auch gegenüber Frauen, sagte der Ex-Häftling.

    Nach mehreren misslungenen Fluchtversuchen gelang es ihm endlich, aus dem Gefängnis auszubrechen.

    Die syrischen Regierungstruppen haben Adra Ende März 2016 von den Terrormilizen befreit. Tausende Einwohner, die aus der Stadt  geflohen waren, kehren allmählich zurück.

    Die USA, Großbritannien, Frankreich und die Ukraine hatten am 11. Mai im UN-Sicherheitsrat die Initiative Russlands abgelehnt, die extremistischen Gruppierungen Jaish al-Islam und Ahrar al-Sham auf die Liste der Terrororganisationen zu setzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Moskau: Waffenruhe in Latakia und Damaskus muss dauerhaft bleiben
    Terrormiliz Dschebhat an-Nusra konzentriert Kräfte vor Aleppo in Syrien
    Eine Drohung zum Abschied? Grenell verspricht Deutschen „amerikanischen Druck“
    Russland: Hubschrauber Mi-8 legt harte Landung auf Tschukotka hin – Crew tot
    Tags:
    Gefängnis, Jaish al-Islam, Syrien