19:44 06 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    3064104
    Abonnieren

    Dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zufolge werden schon Panzer in großen Mengen an die Terroristen in Syrien geliefert. „Es hat bereits Fälle gegeben, da Selbstmordterroristen Panzer für Terroranschläge benutzten“, sagte Lawrow am Dienstag in Wien auf einer Pressekonferenz nach einem Treffen der Internatioanlen Syrien-Gruppe.

    Der Minister betonte zugleich, dass es bei den Bodenoperationen in Syrien keine effektivere Kraft gebe, als die syrische Armee und die Oppositionsformationen, „mit denen wir über unsere Basis in Hmeimim einen Dialog aufgenommen haben“.

    „Wir unterstützen (Präsident Baschar) Assad nicht, wir unterstützten die Bekämpfung des Terrorismus“, sagte Lawrow.

    Der Minister verwies darauf, dass Dutzende Oppositionsabteilungen bereits ein Friedensabkommen unterzeichnet haben. „…Mehr als 100 Ortschaften haben sich für die Teilnahme an diesem Prozess gemeldet, und wir setzen diese Arbeit fort“, so Lawrow.

    „Wir verteidigen niemanden persönlich, wir verteidigen einen Staat, ein UN-Mitglied, auf Bitte der Regierung dieses souveränen Staates hin. Wir alle haben uns in unseren Dokumenten und in entsprechenden Resolutionen des UN-Sicherheitsrates verpflichtet, seine Souveränität und territoriale Integrität und seine politische Unabhängigkeit zu respektieren und zu gewährleisten“, so Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Pakistans Verteidigungsminister würdigt Russlands Rolle bei Syrien-Regelung
    Syrien-Regelung: IS wartet nur, dass die Weltgemeinschaft aufgibt – de Mistura
    Lawrow: EU begünstigt Ankaras Versuche einer gewaltsamen Lösung der Syrien-Regelung
    Arabischer Verbündeter: Oman teilt Russlands Position bei Syrien-Regelung
    Tags:
    Panzer, UN-Sicherheitsrat, Baschar al-Assad, Sergej Lawrow, Syrien