18:39 16 Juli 2018
SNA Radio
    Türkischer Außenminister Mevlüt Cavusoglu

    Ankara: Was den türkischen Außenminister zum Rücktritt bewegen kann

    © AP Photo / Burhan Ozbilici
    Politik
    Zum Kurzlink
    6368

    Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu ist zu einem Rücktritt erst dann bereit, wenn bewiesen werden sollte, dass die Türkei in Kontakt mit der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh) steht, meldet die Agentur Anadolu am Mittwoch.

    Cavusoglu hatte am Dienstag in Wien an einer Sitzung der Internationalen Syrien-Gruppe teilgenommen und sich über die Behauptung des russischen Außenministers Sergej Lawrow, Ankara unterstütze den IS, unwillig geäußert.

    Laut dem russischen Chefdiplomaten gibt es viele Beweise dafür, dass die Türkei ein weitverzweigtes Nachschub-Netz für die Extremisten geschaffen hat. Lawrow verwies unter anderem auf einen 90 Kilometer langen Abschnitt der türkisch-syrischen Grenze, den die Terroristen weiterhin kontrollieren und benutzen, um Nachschub zu erhalten.

    „Sie, Herr Lawrow, sind ein seriöser Diplomat und einer der versiertesten  Teilnehmer unserer Sitzung. Wie ich glaube, sollten Sie derartige Erfindungen nicht ernst nehmen. Wenn Russland auch nur einen Beweis für die IS-Unterstützung durch die Türkei vorlegen sollte, bin ich bereit, zurückzutreten“, so Cavusoglu.

    Lawrow verwies auch darauf, dass der türkische Präsident Tayyip Erdogan wiederholt Informationen zu einer Kooperation von Ankara mit IS zurückgewiesen und sich zu einem Rücktritt bereit erklärt hat, wenn eine solche Verbindung bewiesen werden sollte.

    Massenmedien haben den türkischen Behörden nicht nur einmal Hilfe für die Terroristen des „Islamischen Staates“ vorgeworfen. So veröffentlichte der Fernsehsender RT im März dieses Jahres im syrischen Kurdistan entdeckte Dokumente des IS, darunter eine Anleitung zum Betreiben von Ölfördersonden, einen Buchführungsbericht über Rohölhandel und Pässe mit türkischen Einreisevisa. Damals gab eines der IS-Mitglieder zu, dass die Türkei nicht nur Öl vom IS kauft, sondern auch die Extremisten mit Lebensmittel, Munition und sonstigen Gütern versorgt.

    Zum Thema:

    Aus der Türkei mit Waffengewalt: 80 Al-Nusra-Terroristen in Syrien angekommen
    Moskau: Türkei heizt Situation in Syrien an und sprengt Waffenruhe
    General: Türkei schickt rund um die Uhr Waffen-Lkw für Terroristen in Syrien
    Moskau: Waffenlieferungen aus Türkei für Terroristen in Syrien gehen weiter
    Tags:
    Rücktritt, IS, Mevlüt Cavusoglu, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren