03:13 08 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1518
    Abonnieren

    Bei der Stichwahl des Präsidenten Österreichs zeichnet sich vorerst kein Sieger ab: Beide Kandidaten – FPÖ-Politiker Norbert Hofer und der von den Grünen unterstützte Ökonom Alexander van der Bellen – liegen laut den letzten Hochrechnungen am Sonntagabend gleichauf bei 50 Prozent.

    Die Entscheidung wird die Auswertung der rund 800.000 Stimmen von Briefwählern bringen. 

    Die Wahlbeteiligung erreichte am Sonntag mit 72 Prozent einen Rekordstand.

    Mit 35,1 Prozent der Stimmen hatte Hofer die erste Runde der Bundespräsidentenwahl am 24. April haushoch gewonnen. Alexander Van der Bellen war auf 21,3 Prozent gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Österreich und Flüchtlingskrise: Präsidenten-Wähler strafen Traditionsparteien ab
    Österreich bekommt neuen Kanzler: Christian Kern von ÖBB - Medien
    Österreich verschließt sich – vor Präsidenten-Stichwahl und vor Flüchtlingen
    „Schlimmer als die Corona-Pandemie“: Bill Gates warnt vor neuer Katastrophe
    Tags:
    Hochrechnungen, Präsidentenwahl, Norbert Hofer, Alexander van der Bellen, Österreich