03:54 26 Juni 2017
Radio
    Estnisch-amerikanisches Manöver (Archivbild)

    Kreml: Nato kann Europa weder Sicherheit noch Stabilität bringen

    © Flickr/ U.S. Army Europe Images
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)
    0 39821246

    Laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow zweifelt Moskau stark daran, dass die Nato in Europa wirklich Stabilität und Sicherheit gewährleisten könne.

    „Die Nato ist ein Produkt der Konfrontationszeiten. Inwieweit dieser zur Konfrontation geschaffene Mechanismus zur Gewährleistung von Sicherheit und Stabilität in Europa beitragen kann, ist eine strittige Frage“.

    Moskau sei nach wie vor besorgt über die Stärkung der Nato-Präsenz nahe der Grenzen zu Russland. Laut Peskow entspreche die Rhetorik der Nato-Vertreter immer mehr den Zeiten des Kalten Krieges.

    „Die Organisation bewahrt allem Anschein nach gerade diese Rhetorik, sodass wir uns geirrt haben, als wir dachten, dass dies bereits der Vergangenheit angehöre“, so der Kreml-Sprecher.

    Die Expansion der Allianz rufe bei Moskau Besorgtheit hervor und ziehe „planmäßige und konsequente Schritte zur Gewährleistung seiner (Russlands – Anm. d. Red.) eigenen Interessen und der Sicherheit vor diesem Hintergrund“ nach sich.

    Zuvor hatte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg erklärt, dass beim nächsten Nato-Gipfel Anfang Juli in Warschau vor allem über die Stärkung der Truppen an der östlichen Flanke entschieden werden würde. „Damit signalisieren wir, dass ein Angriff auf einen Nato-Staat eine Attacke auf die ganze Allianz bedeuten würde“, so Stoltenberg. 

    Am 21. Mai hatte Stoltenberg aber ebenfalls erklärt, die Allianz wolle keinen neuen Kalten Krieg mit Russland.

    Themen:
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)

    Zum Thema:

    Slowakei begrüßt Nato-Erweiterung – Jedoch keine Stützpunkte der Allianz im Land
    Nato-Erweiterung: Lawrow kritisiert Westen für kurzsichtige Politik
    Botschafter: Moskau wird alles zur Neutralisierung der NATO-Erweiterung tun
    Lawrow: Rücksichtslose Nato-Erweiterung ist Fehler
    Tags:
    Ost-Erweiterung, Stabilität, Kalter Krieg, Sicherheit, NATO, Dmitri Peskow, Jens Stoltenberg, Polen, Russland