07:05 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Französische Polizisten

    Unbekannte beschießen Büro von französischer Regierungspartei in Grenoble

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 352
    Abonnieren

    In Grenoble (Departement Isere) haben Unbekannte in der Nacht zum Montag das regionale Büro der regierenden Sozialistischen Partei Frankreichs (PS) beschossen.

    Aus einer Sondererklärung, die im Namen des Parteichefs Jean-Christophe Cambadelis veröffentlicht wurde, geht hervor, dass das Gebäude mit scharfen Patronen beschossen wurde. Einschussspuren seien auf der Hausfassade zu sehen, heißt es.

    In der Erklärung wird unterstrichen, dass regionale Filialen der Partei seit mehreren Wochen Zielscheiben von Angriffen und  barbarischen Akten seien. „Wir… verurteilen diese Gewaltakte, die immer gefährlicher werden. Wir rufen Politiker und Gewerkschafter auf, diesen unzulässigen Aktionen eine harte Einschätzung zu geben“, so die Erklärung.

    Nach Meinung von Cambadelis sollte man mit der Verurteilung dieser Akte nicht länger zögern und nicht warten, bis es erste Opfer gebe.

    In den letzten Monaten werden in Frankreich Demos und Massenstreiks gegen die geplante Arbeitsmarktreform durchgeführt. Diese zielt unter anderem darauf ab, die Arbeitswoche von 35 auf 40 Stunden zu verlängern und die Rechte der Arbeitgeber bei der Kündigung von Arbeitsverträgen zu erweitern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Paris: Krawalle bei Protest gegen Arbeitsmarktreform - VIDEO
    Hunderttausende demonstrieren in Madrid gegen Arbeitsmarktreform
    Paris: Linksextreme drohen RT-Journalist mit Gewalt wegen Berichterstattung bei Demo
    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Tags:
    Angriff, Frankreich