23:48 13 November 2019
SNA Radio
    Matteo Renzi

    G7 in Japan: Italiens Premier macht Stopp in Sibirien

    © Sputnik / Sergey Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    11679
    Abonnieren

    Auf dem Weg zum G7-Gipfel im japanischen Ise-Shima, hat der italienische Premierminister Matteo Renzi einen Zwischenstopp im Norden Russlands eingelegt.

    „Ich schreibe euch von meiner Reise nach Japan zum G7. Genauer gesagt aus Sibirien, wo wir einen technischen Zwischenstopp eingelegt haben: Dieser Stopp ist in keiner Hinsicht politisch motiviert, zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt“, schrieb Renzi am Mittwoch auf seiner Internetseite.

    Das Gipfeltreffen der G7 findet im kommenden Jahr 2017 auf Sizilien statt, fügte er hinzu.

    Zuvor hatten Medien unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, dass die G7-Staaten in Japan die Fortsetzung der Sanktionen gegen Russland besprechen werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Venetien und Lombardei will auch Ligurien die Krim als Teil Russlands anerkennen
    Für Venetien ist die Krim russisch – Regionalrat fordert Sanktionsende
    Italien: Politiker will Straße nach russischem Helden benennen
    Tags:
    G7-Gipfel in Japan, Matteo Renzi, Sibirien, Italien, Russland