23:08 24 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    141252
    Abonnieren

    Die Appelle des US-Präsidenten Barack Obama, Moskau solle größeres Interesse für den Abbau seines Atomwaffenpotenzials zeigen, sind aus Sicht der russischen Außenamtssprecherin Maria Sacharowa unangebracht: Russland gehe mit seinen Verpflichtungen als Atommacht sehr verantwortungsbewusst um.

    „Russland ist einer der verantwortungsbewusstesten Teilnehmer der Abrüstung und geht mit seinen Pflichten als Atommacht höchst verantwortungsvoll um“, betonte Sacharowa. Deshalb seien solche Aufrufe fehl am Platz. Moskau habe von der amerikanischen Seite immer nicht bloß Äußerungen, sondern auch konkrete Schritte erwartet.

    „Wenn die Amerikaner Sorgen haben, können sie diese über die vorhandenen Kanäle unseres Zusammenwirkens übermitteln. Dass sie diese Kanäle allerdings eingefroren haben (…) ist nicht unser Problem, sondern das der amerikanischen Seite“, so Sacharowa.

    Zuvor hatte Obama in einem Interview mit dem TV-Sender NHK im Vorfeld seines Japan-Besuchs Russland vorgeworfen, es zeige unzureichendes Interesse an der nuklearen Abrüstung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    G7-Treffen: Obama sieht Fortschritte bei Regelung der Ukraine-Krise
    Russischer Außenpolitiker: Obama ist „würdiger“ Nachfolger Trumans
    Im Geiste Hitlers? Russlands Chefjurist wirft Obama Nazi-ähnliche Propaganda vor
    Obama sucht anti-russische Freunde
    Tags:
    Abrüstung, USA, Russland