Widgets Magazine
03:41 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Moskauer Kreml

    G7-Länder wollen Sanktionen gegen Russland wieder verlängern - Moskau reagiert

    © Sputnik / Valeriy Melnikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Sanktionen gegen Russland (857)
    6022357
    Abonnieren

    Der Kreml ist nicht der Ansicht, dass die Verlängerung der Sanktionen gegen Russland einen positiven Einfluss auf die globale Wirtschaft und den Zustand der internationalen Angelegenheiten haben wird, wie Kreml-Pressesprecher Dmitri Peskow in einer Pressekonferenz am Freitag sagte.

    „Die Haltung des Kreml ist unverändert geblieben: Wir sind nach wie vor überzeugt, dass dieses Thema nicht auf unserer Tagesordnung steht. Dabei sind wir nicht der Meinung, dass solche Entscheidungen einen positiven Effekt für die globale Wirtschaft und für die globalen Angelegenheiten im Ganzen haben können", sagte Peskow zu Journalisten.

    Der britische Premier David Cameron hatte zuvor angekündigt, dass sich die G7-Länder auf die Verlängerung der Sanktionen gegen Russland im Juni geeinigt haben.

    In der gemeinsamen Erklärung, die nach dem G7-Gipfel in Japan verabschiedet wurde, heißt es, dass die Einschränkungen bis zur vollen Umsetzung der Minsker Abkommen weiter in Kraft bleiben werden und im Bedarfsfall verstärkt werden können.

    Später bezeichnete der russische Vizeaußenminister Sergej Rjabkow die Ankündigungen der G-7 als absurd. Der Diplomat verwies darauf, dass Moskau keine Seite des ukrainischen Konfliktes sei.

    Die gegenüber Russland verhängten Sanktionen laufen am 31. Juli ab. Über eine Verlängerung dieser Maßnahmen werden die EU-Länder auf dem Gipfel am 28./29. Juni beraten. Dabei zeigten sich mehrere  europäische Staaten bereit, für eine Lockerung der Sanktionen einzutreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Sanktionen gegen Russland (857)

    Zum Thema:

    G7-Gipfel: Japans Premier befürwortet politischen Dialog mit Russland zu Syrien
    Ukraine, Minsk-2 und Sanktionen in Japan: G7 droht Moskau mit neuen Einschränkungen
    „Moskau einbinden!“ - G7 braucht Russland zur Lösung internationaler Konflikte
    Experte: Ohne Russland kann G7 keine Weltprobleme lösen
    Tags:
    Gipfeltreffen, G7, Sergej Rjabkow, Dmitri Peskow, Japan, Moskau, Russland