22:43 19 August 2017
SNA Radio
    Mitarbeiter des brasilianischen Ministerium für Korruptoiolnsbekämpfung kehren die Korruption aus

    Brasilianischer Korruptionsminister stolpert über Korruptionsaffäre

    © AP Photo/ Eraldo Peres
    Politik
    Zum Kurzlink
    3536314

    Der brasilianische Minister für Korruptionsbekämpfung Fabiano Silveira ist zurückgetreten, wie BBC am Dienstag berichtet. Der Grund: Verwicklung in eine Korruptionsaffäre.

    Anlass von Silveiras Rücktritt war der am Wochenende veröffentlichte Audio-Mitschnitt, der belegen soll, dass der Minister Korruptionsermittlungen gegen den staatlichen Erdölkonzern Petrobras behindert haben soll.

    Die Aufnahme stammte angeblich von einem Gespräch, in dem Silveira dem Senatssprecher Renan Calheiros und dem ehemaligen Senator Sergio Machado rät, wie Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft vermieden werden könnten. Dabei soll Salveira  selbst die Ermittlung als solche kritisiert haben. Auch Machado soll als ehemaliger Präsident einer Tochtergesellschaft von Petrobras von den Korruptionsvorwürfen betroffen sein. Wie es in Absprache mit dem Gericht vereinbart worden war, zeichnete er alle seine Gespräche mit einer Reihe führender Politiker auf.

    In seinem Rücktrittsgesuch lehnte Silveira jedoch alle Vorwürfe ab. Er habe nicht beabsichtigt, den Ermittlungen und der Arbeit des Rechtswesens entgegenzuwirken, sondern nur generelle Ansichten geäußert. Nach der Veröffentlichung des Mitschnitts hatten Mitarbeiter des Ministeriums für Korruptionsbekämpfung das Gebäude symbolisch mit Besen gefegt und Silveiras Rücktritt gefordert.

    Vorige Woche hatte bereits Planungsminister Romero Jucá wegen eines ähnlichen Abhörskandals seinen Posten verlassen müssen. Die beiden Politiker waren vom Interimspräsidenten Temer bereits nach der Amtsenthebung von Staatspräsidentin Dilma Rousseff ernannt worden.

    Zum Thema:

    Brasilien: WikiLeaks entlarvt neuen Präsidenten als früheren US-Agenten
    Brasilien: Senat suspendiert Staatspräsidentin Rousseff
    Nachtdebatten in Brasilien: Rousseff räumt Präsidentenpalast
    Tags:
    Korruptionsvorwurf, Korruptionsbekämpfung, Rücktritt, Michel Temer, Dilma Rousseff, Brasilien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren