SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    Lawrow: Europa projiziert Instabilität nach außen

    © Sputnik / Anton Denisov
    Politik
    Zum Kurzlink
    71188
    Abonnieren

    Europa verwandelt sich in eine Region, die Instabilität nach außen projiziert, wie Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch erklärte.

    „Russland ist ein Teil der globalen Welt, die sich buchstäblich vor unseren Augen ändert. Es entstehen neue Wachstums- und Einflusszentren, das ist vor allem die asiatisch-pazifische Region“, sagte der Minister bei einem Treffen mit Vertretern von Nichtregierungsorganisationen (NGO).

    „Zu beobachten ist zugleich auch eine solche ungewöhnliche Erscheinung wie die Verwandlung Europas in eine Region, die nicht das traditionelle Wohlergehen, sondern Instabilität nach außen projiziert“, sagte der russische Chefdiplomat.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Demografieforscher warnen: Europa drohen neue Flüchtlingswellen
    Sonne, Meer, Flüchtlinge: Migrantenstrom nach Europa nimmt erneut rasant zu
    Russlands Nato-Botschafter: Nato-Erweiterung schafft nur Trennlinien in Europa
    Streit um stärkere Nato: „Instrument, um US-Militärpolitik auf Europa zu projizieren“
    Tags:
    Instabilität, Sergej Lawrow, Europa, Russland