SNA Radio
    Bundespräsident Joachim Gauck (Archivbild)

    Was wird eigentlich mit Gauck? Gerüchteküche brodelt über möglichen Amtsverzicht

    © REUTERS / Hannibal Hanschke
    Politik
    Zum Kurzlink
    51582
    Abonnieren

    2017 endet die aktuelle Amtszeit des deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck. Darum, wie es weitergeht, kommen erste Gerüchte in Umlauf: Gauck könne auf sein Amt verzichten, schreibt Spiegel Online mit Verweis auf andere Medienberichte.

    So berichtet beispielsweise die Bild-Zeitung, dass es erste Anzeichen für einen möglichen Amtsverzichts Gaucks im kommenden Jahr gebe. Der Präsident sei am bevorstehenden Montag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Abendessen im Schloss Bellevue verabredet, wo auch die Frage um seinen Posten zur Debatte stehen soll.

    Experten halten einen Amtsverzicht durchaus für möglich. Besonders sein Alter – 76 Jahre – sowie gesundheitliche Probleme könnten ihn zu einem Abtreten veranlassen. Die Variante „Weitermachen und vorfristig abtreten“ widerstrebe dem Präsidenten, so Spiegel Online. Außerdem müsse er der Stabilität im Land wegen im Amt bleiben.

    CDU/CSU, SDP und die Grünen positionieren sich für eine zweite Amtszeit Gaucks, die Bundeskanzlerin befürworte das ebenfalls. Gleichzeitig gibt es trotzdem seit längerem immer wieder Spekulationen über einen möglichen Nachfolger: Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) oder Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sind darunter.

    Spiegel Online zufolge hat eine Sprecherin des Präsidenten „Spekulationen dieser Art“ nicht kommentieren wollen. Das Treffen mit der Kanzlerin entspreche den üblichen, „turnusmäßigen“ Gesprächen der Staatsspitze.

    Am Dienstag wolle Gauck seine Entscheidung dann bekanntgeben. Zuvor hatte er seine Entscheidung für „bis Sommeranfang“ angekündigt – also dem Kalender nach bis zum 21. Juni.

    Joachim Gauck ist seit 2012 im Amt. Er war dem zurückgetretenen Christian Wulff ins Amt gefolgt. Am 12. Februar 2017 wird planmäßig der nächste, möglicherweise der 12. Bundespräsident gewählt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Gauck: Über Sterben sowjetischer Gefangener in Deutschland wird wenig gesprochen
    Ankara kritisiert Gauck und Obama für "Massaker"-Äußerungen
    Bundespräsident Gauck in Prag irrtümlicherweise mit Ei attackiert
    Bundespräsident Gauck: Russland-Reise nicht aktuell - Zeitung
    Bundespräsident Gauck zu BND-Spionageskandal: „Jetzt reicht’s“
    Tags:
    Präsidentenwahl, Joachim Gauck, Deutschland