Widgets Magazine
10:45 21 September 2019
SNA Radio
    Iran

    Iran weist US-Vorwürfe zurück: USA selbst schuld an Erstarken von Terror

    © Fotolia / Borna_Mir
    Politik
    Zum Kurzlink
    81374
    Abonnieren

    Teheran hat laut dem iranischen Außenamtssprecher Hussein Dschaber Ansari die Vorwürfe des Beamten des US-Finanzministeriums und Beauftragten für Anti-Terror-Kampf und Sanktionen Adam Szubin, Iran unterstütze den Terrorismus, zurückgewiesen.

    „Im Vergleich zu den USA hat der Iran in der Praxis bewiesen, dass er die ernsthafteste und effektivste Kraft ist, die den Terror bekämpft“, zitiert die Agentur Fars den Außenminister.

    Der Diplomat machte Washington auch für die Zunahme der globalen Terrorgefahr verantwortlich.

    „Hätte es keine militärische Einmischung und nicht die zerstörerische Unterstützung von Terrorgruppierungen im Irak, Afghanistan, Syrien, Libyen und Jemen seitens der USA gegeben, würde die internationale Gemeinschaft nicht den hohen Preis für den Kampf gegen die internationalen Bedrohungen zahlen müssen, die von diesen Terrorgruppierungen ausgehen“, fügte der Sprecher hinzu.

    Zuvor hatte der stellvertretende US-Finanzminister Adam Szubin erklärt, er werde mit den EU-Beamten Schritte gegen die „destabilisierende Tätigkeit des Iran sowie seine Unterstützung für den Terrorismus“ bei seinen Besuchen in Paris und Berlin am 7. und 8. Juni besprechen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ajatollah Khamenei: Westen will Iran von innen zerstören
    Tags:
    Unterstützung, Terrorismus, USA, Iran