Widgets Magazine
03:22 13 November 2019
SNA Radio
    Luftparade über dem Roten Platz

    Lawrow: Russland kann auf Nato-Erweiterung adäquate Antwort geben

    © Sputnik / Mikhail Klimentyev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    410811
    Abonnieren

    Moskau hat das souveräne Recht, auf die Osterweiterung der Nato adäquat zu reagieren, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Rande der Gespräche mit seinem finnischen Amtskollegen Timo Soini sagte.

    „Wir haben (bei den Gesprächen mit dem finnischen Außenminister Timo Soini — Anm. d. R.) unsere Position erneut bekräftigt, wonach jedes Land das souveräne Recht hat, diejenige Politik zur Gewährleistung seiner Sicherheit zu wählen, die es für notwendig hält. Dabei verschweigen wir nicht, dass der Kurs der Allianz auf die Annäherung ihrer Infrastruktur an unsere Grenzen, ein Hineinzerren anderer Länder in militärische Aktivitäten der Nato bei uns eine negative Reaktion hervorruft“, sagte der russische Chefdiplomat.

    Hier tritt laut Lawrow bereits das souveräne Recht Russlands in Kraft, seine Sicherheit durch adäquate Mittel zu gewährleisten. „Ich bin sicher, dass unsere finnischen Kollegen und Freunde dies auch begreifen“, so Lawrow.

    Das Nato-geführte multinationale Seemanöver Baltops 2016 findet vom 3. bis 19. Juni in der Ostsee statt. Etwa 6.100 Soldaten aus 15 Mitgliedsländern der Allianz sowie Finnlands und Schwedens sollen bei dem Manöver eingesetzt werden.

    Das Nato-Militärmanöver Saber Strike 2016 hatte am 27. Mai in Lettland, Litauen und Estland begonnen und dauert noch bis zum 22. Juni an. Daran sind 13 Staaten beteiligt.

    Die Übung Baltops findet seit 1971 jährlich auf der Ostsee im Rahmen des Nato-Programms zur militärischen Zusammenarbeit „Partnerschaft für den Frieden“ statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    USA schicken Bomber aus Jugoslawien-Krieg an russische Grenze
    Abschreckung gegen Moskau: Nato will 4.000 Soldaten an Russlands Westgrenze verlegen
    Nato erwägt Stationierung von vier Bataillonen in Osteuropa
    Tags:
    Saber Strike 2016, Baltops, NATO, Timo Soini, Sergej Lawrow, Ostsee