17:15 21 November 2019
SNA Radio
    Anhänger von Syriens Präsident Assad

    Assad warnt: Aleppo ist letzte Hoffnung des „Faschisten“ in Ankara

    © Sputnik / Maxim Blinow
    Politik
    Zum Kurzlink
    3133210
    Abonnieren

    Syriens Präsident Baschar al-Assad hat das Regime des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan als „faschistisch“ beschimpft.

    Die syrische Stadt Aleppo sei Erdogans letzte Hoffnung, um sein „islamistisches Projekt“ doch noch umzusetzen, sagte Assad am Dienstag in seiner Ansprache vor dem neuen Parlament.

    In Syrien dauert seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt an, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 220.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen Rebellen, aber auch islamistische Terrormilizen gegenüber, die verschiedenen bewaffneten Gruppierungen angehören.

    Die mächtigsten davon sind Daesh („Islamischer Staat“, IS) und die al-Nusra-Front, die in den vergangenen Jahren weite Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Die benachbarte Türkei wird mit Vorwürfen konfrontiert, mit Daesh illegale Ölgeschäfte abzuwickeln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Armenien-Resolution: Erdogan fordert Bluttest von Grünen-Chef Özdemir
    Türkischer Ex-General: „Erdogan will lebenslang regieren“
    Wie „Großherrscher“ Erdogan Touristen und Milliarden Dollar verjagt - Zeitung
    Tags:
    Recep Tayyip Erdogan, Baschar al-Assad, Syrien