07:33 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Weißrussische Hauptstadt Minsk, Tagungsort der Ukraine-Kontaktgruppe

    Donezk zu Dialog mit Sawtschenko bereit – „Falls sie Vollmachten hat“

    © Sputnik / Viktor Tolochko
    Politik
    Zum Kurzlink
    138418
    Abonnieren

    Die Behörden der selbst ernannten Republik Donezk sind zu einem Dialog mit der Rada-Abgeordneten Nadeschda Sawtschenko bereit, falls Kiew sie mit entsprechenden Vollmachten ausstattet. Das erklärte Denis Puschilin, Vertreter von Donezk in der Ukraine-Kontaktgruppe, vor der Presse am Dienstag.

    Zuvor hatte Sawtschenko Kiew vorgeschlagen, aus dem Minsker Prozess auszusteigen und direkte Verhandlungen mit Vertretern von Donezk und Lugansk aufzunehmen. Puschilin zufolge bleibt die Position des offiziellen Kiew im Minsker Prozess destruktiv. Es sei eine politische Entscheidung nötig, um die Situation zu ändern. Wenn Sawtschenko eine solche politische Entscheidung erwirke, werde das ein Vorankommen bedeuten, sagte der Donezker Politiker.

    Sawtschenko war in Russland wegen Mord an zwei russischen Journalisten zu 22 Jahren Haft verurteilt und kurz darauf von Präsident Wladimir Putin begnadigt. Im Gegenzug begnadigte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko zwei in der Ukraine verurteilte Bürger Russlands, denen die Kiewer Justiz die Teilnahme an Kampfhandlungen gegen die ukrainische Armee zur Last gelegt hatte.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ex-Soldatin Sawtschenko beschimpft Journalisten als „Hunde und Schakale“
    Donezker Republikchef: „Tote Sawtschenko Kiew genehmer als lebendige“
    "Europa-Tournee": Poroschenko schickt Sawtschenko zu EU-Staatschefs
    Ex-Kampfpilotin Sawtschenko wird ukrainische Machtelite aufwirbeln
    Duma-Außenpolitiker sieht in Sawtschenko „unkontrollierbare Mine“ für Poroschenko
    Tags:
    Bereitschaft, Verhandlungen, Nadeschda Sawtschenko, Denis Puschilin, Donezk, Ukraine