SNA Radio
    Генеральный секретарь НАТО Андерс Фог Расмуссен

    Poroschenkos neuer Berater Rasmussen wird nicht aus Staatshaushalt bezahlt

    © Sputnik / Vladimir Fedorenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    11340

    Der frisch ernannte Berater des ukrainischen Präsidenten, Ex-Nato-Chef Anders Fogh Rasmussen, wird nach eigenen Worten nicht aus dem Staatshaushalt der Ukraine bezahlt.

    Wie Rasmussen gegenüber Sputniknews sagte, hat er sich von seinen ehemaligen Kollegen in der Nordatlantischen Allianz nicht bei der Übernahme des neuen Amtes beraten lassen.

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hatte Rasmussen am 27. Mai per Erlass zu seinem nebenamtlichen Berater ernannt.

    „Wenn wir eine zusätzliche Finanzierung brauchen sollten – und das wird so sein, glaube ich –, werde ich eine private Finanzierung beantragen“, sagte Rasmussen auf die Frage, ob seine Tätigkeit entlohnt  werde.

    „Die ukrainische Regierung und die ukrainischen Steuerzahler werden sich nicht daran beteiligen“, ergänzte Rasmussen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Admiral: Rasmussen als Poroschenko-Berater macht Beziehungen Moskau-Kiew nicht besser
    Tags:
    Berater, NATO, Anders Fogh Rasmussen, Ukraine