Widgets Magazine
02:50 20 August 2019
SNA Radio
    Wladimir Putin und Jean-Claude Juncker bei einer Pressekonferenz im Kreml. September 2012

    Petersburger Dialog: Kreml nennt Themen des Putin-Juncker-Treffens

    © Sputnik / Mikhail Klimentiev
    Politik
    Zum Kurzlink
    XX. Internationales Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg (71)
    5439

    Russlands Präsident Wladimir Putin und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker werden bei ihrem Treffen auf dem Petersburger Wirtschaftsforum vor allem die Ukraine- und Syrien-Krise besprechen, wie der Kreml-Pressesprecher Dmitri Peskow sagte. Auch das Projekt „Nord Stream-2“ kann auf der Tagesordnung stehen.

    „Es geht im Allgemeinen um die Beziehungen zwischen Russland und der EU, um einen Meinungsaustausch in Bezug auf die aktuellen regionalen Probleme wie Syrien und die Ukraine“, so Peskow. Im Mittelpunkt stehe aber auch der Versuch zu verstehen, in welche Richtung sich die EU-Russland-Beziehungen entwickeln und welche Möglichkeiten es auch bei Meinungsverschiedenheiten gibt, „den Dialog zu unterstützen und zu vertiefen“.

    Das Pipelineprojekt „Nord Stream-2“ sei gewiss ein Teil der Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft zwischen Europa und Russland. Es unterliege auch der EU-Kommission, erklärte der Pressesprecher weiter. Theoretisch könne daher die Besprechung dieses Projektes nicht ausgeschlossen werden. Ob es aber dazu komme, sei noch dahingestellt, so Peskow weiter.

    Jean-Claude Juncker hatte zuvor angekündigt, am 16. Juni zum Internationalen Wirtschaftsforum nach Sankt Petersburg anzureisen. Kommissionssprecher Margaritis Schinas teilte mit, die EU-Kommission sehe keine Verbindung zwischen dem Schicksal der Wirtschaftssanktionen gegen Russland und Junckers Besuch in Sankt Petersburg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    XX. Internationales Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg (71)

    Zum Thema:

    Russlands Handelskammer: Renzis Besuch beim Petersburger Forum wird zum Durchbruch
    Petersburger Forum: Kreml kommentiert Russland-Reise von Juncker
    USA: Kein Verbot für Teilnahme von US-Geschäftsleuten an Petersburger Forum
    Tags:
    Sanktionen, Treffen, Nord Stream 2, Petersburger internationales Wirtschaftsforum, Petersburger Dialog, Dmitri Peskow, Jean-Claude Juncker, Wladimir Putin, Syrien, Ukraine, Europäische Union, Russland