22:52 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden

    Bilderberg-Konferenz tagt bis Sonntag in Dresden – Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen

    © Flickr / american_rugbier
    Politik
    Zum Kurzlink
    7569
    Abonnieren

    Diskreter und einflussreicher Gipfel: Bis Sonntag ist Dresden Treffpunkt für die 64. Bilderbergkonferenz, wie MDR Sachsen am Donnerstag auf seiner Website berichtet. Im Taschenbergpalais kommen rund 130 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zusammen, um über das Weltgeschehen zu beraten. Die Öffentlichkeit bleibt außen vor.

    Insgesamt seien aus Deutschland 16 Politiker, Manager und Wissenschaftler eingeladen, darunter Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Finanzminister Wolfgang Schäuble und Innenminister Thomas de Maizière. „Zu den internationalen Gästen gehören der König der Niederlande, Willem Alexander, die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, der Vorstandschef der Google-Mutter Alphabet, Eric Schmidt, Belgiens Premierminister Charles Michel und der 93 Jahre alte ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger.“

    MDR Sachsen zufolge beraten sie im Geheimen über das Weltgeschehen. Fest stehe nur, dass die Flüchtlingskrise und der europäische Zusammenhalt zu den zentralen Gesprächsthemen gehörten. Auch die politische und wirtschaftliche Lage in den USA, China, Russland und der Nahe Osten stünden auf dem Programm in Dresden.

    Eva Kimminich, Expertin für Verschwörungstheorien an der Universität Potsdam, erklärt, warum gerade rechte Gruppierungen gegen das Treffen protestieren: „Den Bilderbergern wird unterstellt, dass sie die Weltherrschaft antreten wollen. Und das geht natürlich gegen ein völkisch-nationales Bild, das gerade die rechten Gruppierungen vertreten, die ja auch der US-Regierung vorwerfen, die Weltregierung übernehmen zu wollen“, wurde Kimminich von MDR Sachsen zitiert.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bilderberg-Konferenz diskutiert über Russland
    „Mittelpunkt wird Deutschland sein“: USA planen größtes Manöver seit Kaltem Krieg – US-General
    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Tags:
    Bilderberg-Konferenz, Dresden, Deutschland