17:55 14 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Zerstörer Porter

    Immer wieder US-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer – Moskau wird reagieren

    © AFP 2018 / STR
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    3439289

    Russland wird mit Gegenmaßnahmen auf das Einlaufen US-amerikanischer Schiffe ins Schwarze Meer reagieren, sagte der Leiter der Abteilung für gesamteuropäische Zusammenarbeit beim Außenministerium Russlands, Andrej Kelin, am Freitag.

    Ihm zufolge laufen US-Kriegsschiffe von Zeit zu Zeit ins Schwarze Meer ein.

    „Natürlich ruft dies bei uns keine Zustimmung hervor und wird zweifellos zu Gegenmaßnahmen führen“, unterstrich Kelin. 

    Am 6. Juni hatte der US-amerikanische Zerstörer der Arleigh-Burke-Klasse, „Porter“, an Nato-Seemanövern im Rahmen der Operation „Atlantic Resolve“ („Atlantische Entschlossenheit“) im Schwarzen Meer teilnehmen. 

    Die Torpedobootzerstörer der Arleigh-Burke-Klasse, zu der die „Porter“ zählt, sind mit je zwei Aegis-Raketenanlagen ausgerüstet und können bis zu 56 mit Kernsprengköpfen bestückte Tomahawk-Marschflugkörper mit sich führen. Ferner haben die Schiffe jeweils einen Seahawk-Hubschrauber und je 337 Crewmitglieder an Bord.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    Militärübungen in Europa: US-Marine fängt erstmals ballistische Rakete ab (VIDEO)
    US-Marine übt mit Rumänien im Schwarzen Meer
    Kreml: Nato-Manöver in Polen erzeugen keine Atmosphäre des Vertrauens
    Nato startet „topsecret“ Manöver in Europa
    Tags:
    Seemanöver, Seahawk-Hubschrauber, USS Porter, Andrej Kelin, Schwarzes Meer, USA, Russland