04:24 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2023274
    Abonnieren

    Die argentinische Behörde für Rundfunk und Fernsehen hat den Beschluss gefasst, den Nachrichtensender RT aus dem kostenlosen staatlichen Netz auszuschließen. RT wird nun ausschließlich per Kabel zu empfangen sein.

    Der Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma (russisches Unterhaus), Alexej Puschkow, sieht darin einen Zusammenhang mit der pro-amerikanischen Orientierung der neuen Regierung.

    „Kaum war in Argentinien eine US-Marionette an die Macht gekommen, wurde dort dieser Beschluss gefasst, den Sender RT aus dem staatlichen Netz zu nehmen“, so der Politiker. „Sollen wir vielleicht unseren Markt vor ihrem Fleisch schützen?“, fuhr Puschkow fort.

    Argentinien hatte letztes Jahr eine neue Führung bekommen: Anstelle der links gerichteten Cristina Fernandez de Kirchner war Mauricio Macri von der rechten Opposition zum neuen Präsidenten gewählt worden. Im März 2016 hatte die argentinische Justiz ein Verfahren gegen die ehemalige Staatschefin ein Verfahren wegen Untreue im Amt eingeleitet.

    Mehr zum Thema: 70 Millionen Zuschauer sehen RT weltweit

    Wenn in Argentinien der kostenlose Empfang von RT eingestellt wird, würde diese Entscheidung der argentinischen Staatbehörden den gegenwärtigen bilateralen Beziehungen der beiden Länder, die auf gegenseitige Partnerschaft basieren, nicht mehr entsprechen, erklärte der russische Botschafter in Buenos Aires, Viktor Koronelli, am Samstag gegenüber RIA Novosti.

    Ihm zufolge würde diese Entscheidung „den Zugriff der Argentinier auf objektive Informationen über die Ereignisse in der ganzen Welt einschränken“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Paris: Linksextreme drohen RT-Journalist mit Gewalt wegen Berichterstattung bei Demo
    RT-Chefin Simonjan attestiert US-Senator Portman “dreiste Lüge”
    Britischer Schatzkanzler zu Google-Steuerschulden: Labour-Führung schaut gern RT
    Ex-Chef von „Freedom House“ rät dem Westen: Schließt Sputnik und RT einfach
    Tags:
    RT, Viktor Koronelli, Alexej Puschkow, Cristina Fernández de Kirchner, USA, Argentinien, Russland