18:49 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin (Archivbild)

    Übungsalarm bei russischer Armee – Putin lässt Waffenlager überprüfen

    © Sputnik / Alexei Nickolskiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    281799
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Dienstag eine standardmäßige Überprüfung der Streitkräfte angeordnet. Bei dem Übungsalarm soll die Gefechtsbereitschaft der Waffenlager und der Truppenführung überprüft werden, teilte Verteidigungsminister Sergej Schoigu mit.

    Während der achttägigen Übung sollen zuständige Kontrolleure die Mobilisierungsfähigkeit der Truppen, den Zustand der Reserve und der eingelagerten Munition und Kriegstechnik überprüfen. Regionale Wehrkommandos sollen mobile Truppenführungsstelle einrichten und deren Gefechtsbereitschaft kontrollieren.

    Parallel dazu hat die US-Armee vor Russlands westlicher Grenze eine großangelegte Militärübung begonnen. An dem Manöver „Saber Strike“ nehmen 10.000 Soldaten aus 13 Nato- und Partnerstaaten teil, die bis zum 21. Juni in Estland, Lettland und Litauen üben werden.

    Der russische Generalstab hatte 2013 – erstmals seit 20 Jahren – auf Putins Befehl einen Übungsalarm ausgelöst, der eine Reihe von Problemen aufzeigte. Seitdem fanden mehrmals Überraschungsübungen in verschiedenen Landesteilen statt, um die Kampfbereitschaft der Truppen zu überprüfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rheinmetall präsentiert Drei-Tonnen-Kanone gegen russischen Superpanzer
    Russische Armee kampfbereit: Übungsalarm im zentralen Militärbezirk
    Übungsalarm auf Kaspisee: 40 Schiffe feuern Raketen ab
    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Tags:
    Sergej Schoigu, Wladimir Putin, Russland