02:55 21 April 2019
SNA Radio
    Polizistinnen in Afghanistan

    Mit Kopftuch und Kalaschnikow gegen Terror: Kabul will 10.000 Polizistinnen ausbilden

    © AFP 2019/ Aref Karimi / AFP
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 146

    Den islamischen Traditionen zum Trotz: Bis März kommenden Jahres wollen afghanische Behörden die Polizei mit 10.000 neuen Stellen für weibliche Polizeikräfte aufstocken. Obwohl das einer der gefährlichsten Berufe im Hindukusch ist, kämpfen heute bereits fast 3.000 tapfere Ordnungshüterinnen gegen Terrorismus und Drogenhandel im Land.

    Kabul habe vor, bis Ende des afghanischen Jahres (21 März 2017) rund 10.000 Frauen zu rekrutieren, teilten örtliche Medien mit. Damit möchten die Behörden der steigenden Gewalt gegen Frauen in Afghanistan entgegentreten und effektiver gegen die Terrorbedrohung und den Drogenhandel im Land vorgehen.

    In einem Interview für Sputniknews betonte der Außenamtssprecher der Islamischen Republik Afghanistan, Najib Danesh, dass dies eine Prioritätsaufgabe der Polizeibehörde sei.

    „In einer Reihe von Fällen ist es heute tatsächlich kaum vorstellbar, ohne Frauen zu ermitteln. Unsere wunderschönen Damen kommen an Kontrollposten, in den Ermittlungsdiensten und bei Anti-Drogen-Operationen zum Einsatz“, sagte er.

    Dabei werde wegen ihres Geschlechts keine Nachsicht gezeigt: Frauen müssen mit Männern mithalten, wenn sie in der Polizei arbeiten möchten. Auch bei der Nachtschicht.

    Die Beamtinnen hätten aber auch eigene Aufgaben, betont Danesh. Wenn Verdächtigte und mutmaßliche Verbrecher Frauen seien, würden Polizistinnen bevorzugt. Allerdings würden die Beamtinnen wegen ihres Polizeidienstes öfter Probleme mit ihren konservativen Verwandten haben, fügte er hinzu.

    Seit fast einem Jahrzehnt schaffen afghanische Behörden massiv Arbeitsstellen für Frauen bei der Polizei und versuchen alljährlich den Frauenanteil zu erhöhen. Das dient vor allem dazu, den Afghaninnen Schutz zu gewähren.

    In der patriarchalischen Gesellschaft Afghanistans trauen sich die Frauen selbst oftmals nicht, sich an Polizisten zu wenden. 

    Häufig leiden aber auch Polizistinnen unter Gewalt: In den vergangenen Jahren wurde eine Reihe bekannter afghanischer Ordnungshüterinnen ermordet. So wurde zum Beispiel im Jahr 2008 die prominente Polizistin Malalai Kakar von den Taliban erschossen. Kabar war die erste Frau in Afghanistan, die die „Kandahar-Polizeiakademie“ absolvierte.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Afghanistan: Obama erweitert Anti-Taliban-Befugnisse für US-Militär
    Taliban-Spaltung: Oppositionelle treten jetzt für Frauenrechte ein
    Tags:
    Frauenrechte, Frauen, Polizistinnen, Polizei, Najib Danesh, Kabul, Afghanistan