10:39 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Euro-2016 in Frankreich (135)
    471249
    Abonnieren

    Das Stoppen eines Busses mit russischen Fans in Frankreich ist absolut inakzeptabel, teilte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch in der Staatsduma mit. Er habe seinem französischen Amtskollegen bereits einen Brief mit dem Appell geschickt, solche Vorfälle in Zukunft nicht mehr zuzulassen.

    „Es kam zu einem absolut inakzeptablen Zwischenfall, als ein Bus mit mehr als 40 russischen Fans von der Polizei angehalten wurde“, sagte Lawrow.

    Dem Minister zufolge „hätten die französischen Behörden gleich in dem Moment, als der Bus angehalten wurde, die Botschaft und das Generalkonsulat in Marseille informieren müssen“. „Doch das wurde nicht getan. Die Vertreter unserer Auslandsvertretungen erfuhren davon erst aus den sozialen Netzwerken, wo die betroffenen Fans besorgniserregende Meldungen veröffentlichten“, so Lawrow weiter.

    Vor Ort erfuhren die russischen Diplomaten Lawrow zufolge, dass die Franzosen kurz davor waren, den Bus zu stürmen. „Wenn es dazu gekommen wäre, wäre das allein absolut inakzeptabel, doch unsere Diplomaten konnten dies verhindern“, äußerte der Minister.

    Lawrow verurteilte gleichzeitig das Vorgehen einiger russischer Fans als unzulässig. „Ich bin der Ansicht, man darf sich nicht so verhalten wie einige unsere Fans, die Pyrotechnik mit ins Stadion nahmen. Das ist komplett verboten. Doch gleichzeitig können wir die Augen nicht verschließen, wenn provokative Handlungen seitens Fans aus anderen Ländern ignoriert werden“, so Lawrow.

    Der Minister erinnerte an Video-Aufnahmen, auf denen zu sehen ist, wie „eine russische Fahne zertreten wird, wie Beleidigungen gegen die russische Regierung und gegen führende russische Sportler ausgerufen werden“.

    „Natürlich sind Schlägereien in jedem Fall unzulässig. Doch kann man diese Provokateure, die heimlich eine Krisensituation zu erzeugen versuchen, nicht ignorieren. Unsere Diplomaten werden mit den französischen Behörden diesbezüglich stets in Kontakt bleiben“, schloss Lawrow.

    Nach dem Spiel gegen England (1:1) waren 30 russische Fans in den englischen Fanbereich eingedrungen. Sie schlugen auf mehrere Briten ein und bewarfen die „feindlichen“ Fans mit Gegenständen. Die Schlägerei konnte erst durch das Eingreifen von Ordnungskräften beendet werden.

    © Sputnik .
    Frankreich: Spezialeinheiten blockieren Bus mit russischen Fußball-Fans
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Euro-2016 in Frankreich (135)

    Zum Thema:

    Neue Fan-Randale in Lille: Briten provozieren, Russen festgenommen
    Lille: Polizei entschuldigt sich bei russischen Journalisten für Festnahmen
    Vor Spiel Russland-Slowakei: Lille schließt 350 Kneipen und verbietet Alkohol-Konsum
    Marseille: Staatsanwalt lässt Dutzende russische Fans in U-Haft nehmen
    Tags:
    Botschaft, Provokation, Fußball-EM 2016, Sergej Lawrow, Russland, Frankreich