03:05 24 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    1013510
    Abonnieren

    Russland verfolgt aufmerksam den Dialog zwischen der Ukraine und der NATO über einen Einstieg Kiews in Pläne zur verstärkten militärischen Präsenz im Schwarzen Meer. „Aber wir rechnen damit, dass dies keine größeren Bedrohungen in der Region heraufbeschwören wird“, sagte Staatssekretär und Vizeaußenminister Grigori Karassin am Mittwoch in Moskau.

    Zuvor hatte der ukrainische Verteidigungsminister Stepan Poltorak erklärt, dass Kiew und einzelne Allianzmitglieder über den Einstieg der Ukraine in NATO-Initiativen verhandeln, die militärische Präsenz im Schwarzen Meer zu verstärken. „Konkretes wird es nach der Annahme eines entsprechenden Beschlusses durch die NATO geben… Die Ukraine ist bereit, sich der gemischten Schwarzmeer-Gruppierung Rumäniens, Bulgariens und der Türkei anzuschließen, sollte diese ins Leben gerufen werden“, sagte Poltorak.

    Karassin zufolge behält sich Russland das Recht vor, adäquate Gegenmaßnahmen zu ergreifen. „Moskau betrachtet die Idee der Ukraine, sich der eventuellen Schwarzmeer-Gruppierung der NATO anzuschließen, mit allem Ernst“, sagte der russische Topdiplomat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    Kanadischer Kommandeur lobt russische Kriegsmarine für Professionalität
    Russlands Alternativen zu Militärbasen im Ausland: „Asymmetrisch und billig“
    Immer wieder US-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer – Moskau wird reagieren
    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    Tags:
    Präsenz, NATO, Schwarzes Meer, Ukraine, Russland