07:55 22 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    XX. Internationales Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg (71)
    1323
    Abonnieren

    Wladimir Putin hat die Europäische Union als den wichtigsten Handelspartner Russlands bezeichnet. Beim Internationalen Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg machte sich der russische Präsident am Freitag für die Fortsetzung der gemeinsamen Forschungsprojekte stark.

    Russland halte es für wichtig, die Zusammenarbeit mit den EU-Staaten an großen Forschungsprojekten fortzusetzen, sagte Putin. Er erwähnte unter anderem den Fusionsreaktor und den Röntgenlaser. Russland habe allein im vergangenen Jahr fast 1,2 Milliarden Euro in gemeinsame High-Tech-Projekte mit Europa investiert. „Durch gemeinsame Anstrengungen können Europa und Russland ihre technologische Konkurrenzfähigkeit erhöhen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    XX. Internationales Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg (71)

    Zum Thema:

    Tomsker Hotel macht Ergebnisse der Untersuchung von Nawalnys Zimmer publik
    „Die Weltpolitik braucht EU und Außenminister Maas nicht mehr“ – Kritik von AfD
    Debatte um Nord Stream 2: Manuela Schwesig und Dietmar Bartsch wettern gegen die Grünen – Video
    Tags:
    Europäische Union, Russland