08:48 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Soldaten der Roten Armee

    Deutsche verspielen Verhältnis zu Russland durch „Erinnerungslücken“ – Platzeck

    © Sputnik / Vsevolod Tarasevich
    Politik
    Zum Kurzlink
    4526721
    Abonnieren

    Die Erinnerungskultur der Deutschen weist laut dem Vorsitzenden des Deutsch-Russischen Forums Matthias Platzeck gravierende Lücken auf. Deutschland vergebe damit die Chance, gute Beziehungen zu Russland aufzubauen und dessen Versöhnungsleistung zu würdigen, schrieb Platzeck in einem am Mittwoch veröffentlichten Gastbeitrag für den Tagesspiegel.

    Am 22. Juni 2016 jährt sich das „Unternehmen Barbarossa“, der Überfall Nazideutschlands auf die Sowjetunion, zum 75. Mal. Zwar mangele es in Deutschland heutzutage nicht an Gedenkfeiern, der 22. Juni sei aber kein offizieller Gedenktag, beklagt der SPD-Politiker. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion feiere an diesem Tag sogar das Sommerfest. Ähnlich sieht es laut Platzeck für den 8. Mai aus, der im Kalender des Bundestags nicht als Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus, sondern als Weltrotkreuztag firmiert ist.

    Solche Fälle sind aus Sicht des Politikers aber keine böse Absicht, sondern eher eine Unbedachtheit der Regierung. Doch bekomme man das ungute Gefühl, dass die deutsche Gedenkkultur große Lücken aufweise und ihre eigenen Prioritäten setze.

    „Wir gehen nicht gut mit unserer nationalen Verantwortung um“, schreibt der ehemalige Ministerpräsident von Brandenburg. 

    Gerade Russland habe wiederholt gezeigt, was wahres Verzeihen bedeute. „An den Stätten der größten Tragödien des Zweiten Weltkriegs, auf den Schlachtfeldern bei St. Petersburg, Wolgograd und Kursk sind wir Deutsche als Freunde willkommen“, so Platzeck.

    Deutschland sollte es nicht versäumen, mit seinem größten Nachbarn in Osteuropa die Beziehungen zu stärken. Vor dem Hintergrund der Spannungen sei es umso wichtiger, die Versöhnungsleistung der früheren Sowjetrepubliken und Russlands staatspolitisch zu würdigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Puschkow: Deutschland wendet sich jetzt politisch gegen Russland
    Trotz „Rivale“-Status: Russland weiterhin für Partnerschaft mit Deutschland
    Russland-Sanktionen spalten Berlin – Wall Street Journal
    Tags:
    Überfall, Gedenktag, Matthias Platzeck, Deutschland, Russland