Widgets Magazine
16:58 19 September 2019
SNA Radio
    Trauer und Gedenken an Oberstleutnant Oleg Peschkow, einer der beiden Piloten des russischen Su-24 Bombers: Blumen am Denkmal für Piloten im russischen Lipezk, wo Peschkow seinen Militärdienst  verrichtete.

    Türkei: weder Entschuldigung noch Entschädigung für Abschuss von russischem Kampfejt

    © Sputnik / Yuri Sorokin
    Politik
    Zum Kurzlink
    Normalisierung der russisch-türkischen Beziehungen (108)
    7419238
    Abonnieren

    Die Türkei plant vorerst keine Entschuldigungen gegenüber Russland für den Abschuss des Flugzeuges SU-24 im November 2015, teilte der Sprecher des türkischen Präsidenten, Ibrahim Kalin, in einem Interview für Haberturk TV mit.

    Es würden auch keine Entschädigungen in Aussicht gestellt. Die Regierung in Ankara habe bereits erklärt, der Zwischenfall mit dem russischen Kampfjet sei ein trauriges Ereignis gewesen. „Von Entschuldigungen und Entschädigungen ist keine Rede“, sagte Kalin. Dabei betonte er erneut die Position Ankaras, dass die russische Maschine in den türkischen Luftraum eingedrungen sei.

    Es sei auch „zu früh“, über eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Moskau und Ankara zu sprechen, obwohl es Hoffnung darauf gibt. Kalin kommentierte zudem das Telegramm von Präsident Erdogan an Wladimir Putin anlässlich des Tages Russlands. Erdogan habe dies im Einklang mit der Tradition zwischen den beiden Staaten getan.

    Die Beziehungen zwischen Moskau und Ankara hatten sich dramatisch verschlechtert, als die Türkei am 24. November 2015 an der syrischen Grenze einen russischen Bomber abgeschossen hatte. Der Kampfjet bombardierte Stellungen der Terrororganisation Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) in Syrien, als er von einer türkischen Rakete getroffen wurde und auf syrischem Gebiet abstürzte. Der Pilot Oleg Peschkow wurde von Rebellen erschossen, als er am Fallschirm hing.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Normalisierung der russisch-türkischen Beziehungen (108)

    Zum Thema:

    Ankara spricht Mörder von Su-24-Piloten frei – Medien
    Österreichs Präsident: Su-24-Abschuss durch Türkei überraschend und unverständlich
    Warum die Türkei den Mörder des Su-24-Piloten nicht an Russland ausliefern wird
    Tags:
    Entschädigung, Entschuldigung, Su-24-Abschuss, Ibrahim Kalin, Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, Türkei, Syrien, Russland