Widgets Magazine
02:31 21 September 2019
SNA Radio
    SCO summit in Tashkent 2010

    Syrien, Ägypten und Israel wollen SOZ-Beobachterstatus

    © RIA Novosti .
    Politik
    Zum Kurzlink
    2545
    Abonnieren

    Syrien, Ägypten und Israel sind laut dem SOZ-Sondervertreter des russischen Präsidenten, Bahtier Hakimov, die Länder, die einen offiziellen Antrag zum Erhalten eines Beobachterstatus bei der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) eingereicht haben.

    Bei den Ländern, die diesen Antrag eingereicht haben, handelt es sich Hakimov zufolge jedoch um die Gewährung eines Partnerstatus im SOZ-Dialog.

    „Wir haben ihnen erklärt, dass man klein beginnen muss, weil es im SOZ-Rahmen ein Verständnis dafür gibt, den Mitgliederbestand und Teilnehmerbestand mit Beobachterstatus nicht unendlich erweitern zu wollen. Der antragstellende Staat muss zuerst ein Partner im Dialog werden, später kann er einen Beobachterstatus erhalten. Erst danach kann er die Mitgliedschaft beanspruchen“, so Hakimov am Donnerstag bei einem Briefing.

    Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit
    © Foto : Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit
    Er verwies darauf, dass Afghanistan bereits 2015 einen Antrag auf SOZ-Mitgliedschaft gestellt hatte. Auch Bangladesch möchte ihm zufolge eine Mitgliedschaft in der Organisation.

    Der Iran möchte ebenfalls vollberechtigtes Mitglied der Organisation werden. Wladimir Putins Berater Juri Uschakow zufolge sieht die russische Seite keine Hindernisse, dem iranischen Antrag stattzugeben.

    Der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) gehören Russland, China, Kasachstan, Kirgisien, Tadschikistan und Usbekistan an. Einen Beobachterstatus haben derzeit Weißrussland, die Mongolei, Indien, der Iran, Pakistan und Afghanistan. Im September 2014 hatten Pakistan und Indien ihren Beitritt zur SOZ beantragt. Beim SOZ-Gipfeltreffen 2015 in Ufa (Russlands Teilrepublik Baschkortostan) wurde der zukünftige Beitritt dieser Länder beschlossen. Entsprechende Vereinbarungen sollen auf dem Treffen in Usbekistan am 23. und 24. Juni 2016 unterzeichnet werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Peking strebt Beschleunigung bei Errichtung des SOZ-Freihandels bis 2020 an
    Medwedew in China: Energie-Verträge für dutzende Milliarden Dollar – Tagung der SOZ
    China begrüßt Kooperation mit Russland auf SOZ-Basis in Asien
    SOZ-Medienoffensive soll westliches Monopol brechen
    Tags:
    Gipfeltreffen, SOZ, Juri Uschakow, Ägypten, Israel, Syrien